Home > News & Community > Blog > Bei uns daheim > Meilenstein für SONNENTOR

 

Meilenstein für SONNENTOR

Donnerstag, 17. Juni 2010 | Bei uns daheim

Wir sind stolzer Träger des „Dr. Erwin Pröll Zukunftspreises“ in der Kategorie Nachbarschaft.

Unser grenzübergreifendes Projekt "Grenzenlos - Gemeinsam sind wir stark" wurde prämiert.

Zum siebten Mal wurde gestern Nachmittag im Forum der NÖ Versicherung feierlich der Dr. Erwin Pröll Zukunftspreis „Meilenstein“ für innovative Projekte und Initiativen übergeben. Das von SONNENTOR eingereichte Projekt „Grenzenlos – gemeinsam sind wir stark“ wurde in der Kategorie Nachbarschaft mit dem „Meilenstein“ und einem Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro ausgezeichnet. „Dieser Preis ist für uns mehr als nur eine Bestätigung unserer Arbeit und unseres Engagements – er ist für uns Triebfeder und Ansporn, den Erfolgsweg gemeinsam mit unserer Tochterfirma und unseren Anbauinitiativen in Tschechien weiterzugehen. Wir sind seit 18 Jahren eng mit Tschechien verbunden. Nicht nur beruflich, sondern vor allem freundschaftlich-familiär“, freut sich SONNENTOR Gründer und Geschäftsführer Johannes Gutmann über die Auszeichnung.

„Die Internationalisierung ist eine große Chance für die NÖ Wirtschaft. Wir haben große Betätigungsfelder vor uns. Die Zukunft gehört jenem, der sich bewährt“ gratuliert Landeshauptmann Erwin Pröll, der den Preis gemeinsam mit Dr. Monika Linder überreichte.

Nachbarschaftsprojekt schafft und sichert Arbeitsplätze in Österreich und Tschechien

In der Kategorie Nachbarschaft werden Projekte mit positiver grenzüberschreitender Auswirkung unter Beteiligung eines Partners im Nachbarland Tschechien, Slowakei oder Ungarn prämiert. 2009 haben sich SONNENTOR Österreich mit Sitz im Waldviertel (Sprögnitz 10) und SONNENTOR in Tschechien/Südmähren (Čejkovice) entschlossen, eine eigene Produktserie mit dem Schwerpunkt Kindernahrung aus kontrolliert biologischem Anbau zu kreieren. Die Grundlagen und Vorarbeiten wie Grundlagenforschung für die Errichtung von Aufbereitungsanlagen, chargengenaue Übernahme und Rückverfolgbarkeit der Rohstoffe von den Biobauern, Aufbereitung der biologischen Kräuter und Gewürze, das Erkennen und Ausscheiden von hochallergenen und giftigen Beikräutern von Sämereien oder Gewährleistung höchster Lebensmittelsicherheit für den Konsumenten wurden erfolgreich abgeschlossen. All das sind wichtige nächste Schritte, um einerseits die Marke SONNENTOR national und international noch besser aufzustellen und andererseits noch mehr Kundenwünsche und Zukunftschancen umsetzen zu können. SONNENTOR plant mit dieser vernetzten Arbeit einen Zusatzverkauf in den nächsten drei Jahren von rund 2 Millionen Packungen. Gleichzeitig sollen in den nächsten zwei Jahren 10 Arbeitsplätze in Österreich und rund 5 Arbeitsplätze in Tschechien neu geschaffen werden.

„Viele Menschen in NÖ, besonders in den Grenzlagen des Wald- & Weinviertels, haben leider noch nicht erkannt, welche großen Möglichkeiten in derartigen grenzüberschreitenden Betriebskooperationen möglich sind. Vielfach überwiegt die Angst um den Arbeitsplatz, da die Menschen nur glauben in Tschechien wird billiger produziert und daher werden Arbeitsplätze in den günstigeren Osten verlegt. Unser Bestreben ist es, künftig noch mehr dieser benachbarten Märkte mittels gegenseitigem Know how zu heben. Wir sind stolz, dass wir ein lebendiges Beispiel dafür abgeben können, dass unsere Firma in Tschechien sehr viele Arbeitsplätze in Österreich absichern hilft“, erklärt Prokurist Klaus Doppler.


Gratis Produktprobe
zu jeder Bestellung
Versandkostenfrei ab € 38,- (Österreich)
Versandkostenfrei ab € 45,- (Deutschland)
Sicheres Bezahlen