• 100% Bio
  • CO2 neutral
  • Direkter Handel
  • Öko-Verpackung
© SONNENTOR
Permakultur-Tipp 

Blumensamen-Ernte im Garten

von Färberkamille, Vixiernelke und Ringelblume

Die Blumensamen-Ernte

Im Herbst ist die richtige Zeit, um Blumen-Samen zu ernten. Wie das am besten funktioniert hat uns Permakultur-Expertin Sigrid Schritt für Schritt gezeigt!

Die Ernte der Blumensamen funktioniert je nach Blumen-Art etwas anders. Sigrid hat uns zur Ernte der Färberkamille, Vixiernelke und Ringelblume mitgenommen. Das Ernten der Samen ist eine der Hauptarbeiten im Winter am Bio-Bauernhof. Dafür werden im Herbst die verblühten Blumen abgeschnitten, um so im trockenen Zustand alle Samen zu ernten. Am Bio-Bauernhof Frei-Hof werden die Samen einerseits für die eigene Aussaat im Permakultur-Garten und andererseits für den Verkauf des Saatguts verwendet. 

Die Samen können aber auch direkt im Garten geerntet werden. Dazu ist es wichtig, dass die Blumen trocken sind. 

Schritt 1: Abschneiden der Verblüten teile

Im ersten Schritt schneidet Sigrid die bereits verblühten Teile der Ringelblume im Permakultur-Garten ab, um daraus die Samen zu ernten.

Schritt 2: Runterbrechen der Samen

Die Samen lassen sich ganz einfach mit den Fingern vom Ringelblumenkopf herunterbrechen. Die Besonderheit bei den Ringelblumen ist, dass hier alle Teile keimfähig sind, trotz der unterschiedlichen Größe der Samen. Sie haben eine sogenannte Multistrategie zur Ausbreitung. 

Schritt 3: Aufbewahren

Zum Abschluss werden die geernteten Ringelblumen-Samen in ein beschriftetes Papier-Säckchen gefüllt, um sie bis zur nächsten Saison darin zu lagern. Die Ringelblumen werden im Mai wieder gesät und sind einjährig.

SamenErnte von Färberkamille und Vixiernelke

Bei der Färberkamille und Vixiernelke funktioniert die Ernte der Samen sehr ähnlich wie bei der Ringelblume. Der Unterschied liegt darin, wie die Samen aus den verblühten Teilen entnommen werden. Ein zweiter Unterschied ist der Zeitpunkt der Aussat in der nächsten Saison. 

Samenernte der Färberkamille:

  • Wie auch bei der Ringelblume werden die Färberkamillen erst abgeschnitten, wenn sie richtig trocken sind. 
  • Die verblühte Färberkamille wird zuerst mit den Fingern leicht gedrückt, sodass sich die Samen lösen und herausgeschüttelt werden können. Wie auf dem Bild zu sehen ist, sind neben den hellen Samen auch andere Teile der Blüte dabei. Sie können daher entweder noch gereinigt  oder direkt in dieser Form von Mai-September wieder ausgesät werden. Sonnige und trockene Plätze mögen sie besonders gerne. Die Färberkamillen sind mehrjährig. 

Samenernte der Vixiernelke

  • Die Besonderheit bei der Vixiernelke ist der Streukegel am Kopf, die Samen werden vom Streukegel direkt ausgeschüttelt und sind bereits sauber.
  • Ausgesät werden sie zwischen Mai und September, wobei auch sie zu den mehrjährigen Blumenarten zählt.  

Viel Erfolg für deine Ernte!