Frühling

Die besten Kräuter für
den Frühlingsbeginn!

Der März ist die beste Zeit, sich auf die Suche nach den ersten Kräutern zu machen. Mit den frischen Vitaminbomben erwachst du gestärkt vom Winterschlaf.

Für Meteorologen beginnt er am 1. März, in unserem Kalender ist er am 20. März eingetragen - der Frühlingsbeginn. Aber wir wollen uns nicht an Zahlen aufhängen, denn die Natur hat ihre eigene innere Uhr. Hier erkennst du das Ende des Winters an den zarten, grünen Boten, die sich nach der Schneeschmelze in Gärten, Wiesen und Wäldern zeigen. 

Holunder
Wildkräuter im Frühling

Der Frühlingsbeginn ist die beste Zeit, sich auf die Suche nach den ersten Kräutern zu machen. Mit diesen läuft der Frühjahrsputz des Körpers wie von alleine, denn sind regelrechte Vitaminbomben. Kein Wunder, erwachen sie doch gestärkt vom Winterschlaf. 

Kamille

Top 5 Frühlingskräuter

1

LöwenzahnLöwenzahnblätter lose bio 40 gLöwenzahnblätter bio Bio-Löwenzahnblätter€ 3,69 inkl. 10 % MwSt.

Löwenzahn ist wohl eine der widerstandsfähigsten Pflanzen. Wo immer sein kleiner Fallschirm-artige Samen landet, wächst der Löwenzahn. Oftmals zum Graus von Hobbygärtnern, wo er oftmals noch als Unkraut verkannt wird. Zu unrecht, denn seine Bitterstoffe wirken verdauungsanregend, helfen bei Völlegefühl und Blähungen. Zum Glück Kein streckt er oft schon gegen Ende des Winters seine zarten Fühler aus.

2

BrennnesselBrennnessel bio, 50 gBrennnessel Bio-Brennnessel€ 3,39 inkl. 10 % MwSt.

Brennnessel im Frühling

Dieses Wildkraut wächst im Frühjahr rasant und setzt sich so schnell gegen andere Pflanzen durch. Mit der Brennnessel haben wohl schon alle mal Bekanntschaft gemacht. Oftmals ungewollt, denn ihre Blättern können bei Berührung brennende Bläschen auslösen. Trotzdem solltest du der Nessel nicht aus dem Weg gehen. Denn sie eine wahre Allrounderin und reich an Eisen, Mineralien und Spurenelementen. Mit der richtigen Technik werden ihre Blätter schnell entschärft. 

Brennessel

3

BärlauchBärlauch kbA, 18g geschnittenBärlauch bio Bio-Bärlauch€ 2,29 inkl. 10 % MwSt.

In feuchten Laubwäldern oder Bachbetten findest du ab März regelrechte Bärlauch-Teppiche - kaum zu übersehen und schon gar nicht zu "überriechen". Der wilde Knoblauch wird seinem Namen gerecht. Bärlauch schmeckt frisch gehackt, aber getrocknet. Er gilt als frühlingshafter „Durchputzer“, der winterlichen Energievampire verscheucht.

4

SchafgarbeSchafgarbe kbA, 50gSchafgarbe bio Bio-Schafgarbe€ 3,69 inkl. 10 % MwSt.

Schafgarbe im Frühling
Lavendel

Die Schafgarbe ist wohl eines der bekanntesten Wildkräuter. Sie ist ziemlich anspruchslos, was ihre Umgebung betrifft und wächst nahezu überall. In der Naturheilkunde sind vor allem ihre Blüten heiß begehrt, doch auch ihre Blätter können verwendet werden. Das kommt uns vor allem im Frühling zugute, wo die Schafgarbe ehre ersten zarten Triebe zeigt. Bring deine Verdauung in Schwung.

5

Spitzwegerich

Der Spitzwegerich ist auch schon in den kalten Monaten munter unterwegs - an Wegrändern und auf trockenen Wiesen. Seine Blätter haben einen milden Geschmack und sind somit eine ideale Salatbeigabe. Abseits vom Genuss, sind seine spitz zulaufenden Blätter das ideale Wiesen-Nofallpflaster. Einfach auf die wunden Stellen legen.  

Diese und viele weitere wertvolle Frühlingskräuter findest du auch in unserem bunten Sortiment. Rein in den Frühling!