Rezept für

Falafel mit Gurkenraijta

5 von 5
  • vegetarisch
Für Personen
ca. 1 STD.

Zutaten

Zubereitung

  1. Die Kichererbsen über Nacht einweichen, abgießen und mit 1 ½ l Wasser weichkochen. Sud abgießen und abtropfen lassen. Etwas Sud zur Seite stellen.
  2. Zwiebeln schälen, fein hacken und mit den Kichererbsen und etwas Sud pürieren. Restliche Zutaten beigeben, würzen und mit den Bröseln auf die gewünschte Konsistenz bringen. Mit Nanas Taboulehgewürz lässt du deine Falafel auf einfache Weise ganz authentisch werden. Das Gewürz enthält alle typischen Bestandteile, wie Minze, Petersilie, Knoblauch und du kannst es auch für die Zubereitung von Aufstrichen oder als Salatwürze verwenden.  Kleine Bällchen formen und in Pflanzenöl herausbacken.
  3. Gurkenraijta: Griechisches Joghurt glattrühren. Gurke in sehr feine Würfel schneiden. Alle Zutaten vermischen und abschmecken. Probier unbedingt mal den SONNENTOR Pfeffer weiß aus! Wer normal mit schwarzem Pfeffer kocht, bringt so eine feine Abwechslung in die Küche und verleiht der Raijta das gewisse Etwas. Die würzigen Körner unseres Kreuzkümmel ganz setzen zusätzlich kleine knusprige Geschmackshighlights, die du auch Curries, Aufstrichen oder Eintöpfen hinzufügen kannst. Kreativ Kochen leicht gemacht!

Das könnte dir auch schmecken: