Rezept für

Grüner Wrap mit Rotkohl,Walnüssen und Kichererbsen

5 von 5
  • vegetarisch
  • vegan
  • glutenfrei
  • laktosefrei
Für Personen
ca.  50 MIN.

Zutaten

  • Palatschinken
  • 250 g Buchweizenmehl
  • 3 EL Sojamehl
  • 1 TL Ayurvedisches Zaubersalz® fein
  • 2 EL Rapsöl
  • 250 ml Soja- oder Hafermilch
  • 40 g frische Petersilie
  • 300 ml Mineralwasser
  • etwas Pflanzenöl zum Braten
  • Rudi-Ruhe-Kichererbsen-Creme
  • 250 g vorgekochte Kichererbsen
  • 3 TL Rudi Ruhe® Gewürzmischung Wieder gut!® bio
  • 2 EL Olivenöl
  • etwas Salz und Pfeffer
  • Rotkohl
  • 1/4 Stk. Rotkohlkopf
  • 3 EL Himbeeressig oder Zitronensaft
  • 1 EL Sesamöl
  • 1 EL Agavensirup
  • nach Belieben
  • 1 Hand voll Walnüsse
  • frische Sprossen
  • frische Petersilie

Zubereitung

  1. Für den Palatschinken-Teig in einer Rührschüssel (Buchweizen)Mehl, Sojamehl und Salz vermengen.
  2. Rapsöl, Pflanzenmilch und Petersilie in einen Blender oder mit Hilfe eines Pürierstabs fein zerkleinern. Die Petersilie muss ordentlich püriert sein, sonst bekommt man keine grünen Palatschinken, sondern bestenfalls gepunktete. Zusammen mit dem Mineralwasser in eine Schüssel geben.
  3. Die Mehlmischung mit einem Handmixer nach und nach in die flüssige Mischung rühren bis man einen sämigen Teig hat. 15 Minuten rasten lassen.
  4. Anschließend in einer Pfanne ordentlich Öl erhitzen und den Teig zu Palatschinken verbacken.
  5. Für die Rudi-Ruhe-Kicher-Creme die vorgekochten Kichererbsen zusammen mit der Kräutermischung und dem Olivenöl fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Den Rotkohl mit einer Reibe oder einer Küchenmaschine fein raspeln. Zitronensaft/ Essig, Öl und Sirup darunter mischen und gut vermengen.
  7. Die Walnüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett anrösten.
  8. Die abgekühlten Palatschinken großzügig mit der Kicherbsen-Creme bestreichen und mit Walnüssen, (Sprossen) und Roh-Kohlsalat belegen. Einrollen und gut zusammen drücken.

Das könnte dir auch schmecken: