Rezept für

Hülsenfrüchtebällchen

3.5 von 5
  • vegetarisch
  • vegan
  • glutenfrei
Für Personen
ca. 55 MIN.

Zutaten

Zubereitung

  1. Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. In zwei Töpfen Wasser für die Linsen und die Hirse zum Kochen bringen und jeweils Gemüsesuppe hinzugeben. Gewaschene Linsen und gewaschene Hirse nach Packungsanleitung kochen. Erbsen und Kichererbsen ebenfalls in zwei kleinen Töpfen mit etwas Wasser garen. 
  2. Zwiebel und Knoblauch schälen und beides fein hacken. Rapsöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin anbraten, Tomatenmark und Irma Immun hinzufügen und kurz mit anrösten. Gekochte Hirse dazugeben und nochmals alles gut verrühren.
  3. Linsen, Kichererbsen und Erbsen jeweils separat in einer Schüssel mit einem Pürierstab fein pürieren. Hirsemischung aus der Pfanne gleichmäßig in den Schüsseln aufteilen. Nanas Tabouleh zu den Erbsen geben, Scharfmacher zu der Kichererbsen- und Irma Irmun zu der Linsen-Masse geben
  4. Petersilie waschen, trockenschütteln, fein hacken und gleichmäßig in alle drei Massen mischen. Massen mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Aus den drei Massen golfballgroße Bällchen formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Bällchen in den vorgeheizten Ofen geben und ca. 20 Minuten backen bis sie knusprig sind.
  6. In der Zwischenzeit griechisches Joghurt mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und mit der ‚Laune gut, alles gut‘ Gewürzmischung anrühren. Bällchen nach der Backzeit aus dem Ofen nehmen und mit dem Dip servieren.

Das könnte dir auch schmecken: