Rezept für

Nanas Quinoa Tabouleh

5 von 5
  • vegetarisch
  • vegan
  • glutenfrei
  • laktosefrei
Für Personen
ca. 35 MIN.

Zutaten

  • 125 g Quinoa
  • 300 g Cherrytomaten
  • 2 Stk. Frühlingszwiebeln
  • 1/4 Bund Minze
  • 1/2 Stk. Granatapfel
  • 1 Bund Petersilie
  • 1/2 Stk. Salatgurke oder Mini-Gurke
  • 1 Stk. Limette
  • 1 Stk. Knoblauchzehe
  • 2,5 EL Nanas Tabouleh Gewürz bio
  • 2 EL Olivenöl
  • Meersalz mit jodhaltiger Alge Konventionell
  • Pfeffer schwarz gemahlen bio
  • 450 ml Wasser

Zubereitung

  1. Leicht gesalzenes Wasser für den Quinoa in einem Topf zum Kochen bringen. Quinoa in einem Sieb unter fließendem Wasser so lange waschen, bis das Wasser klar abläuft. Dann Quinoa im kochenden Wasser ca. 20 Minuten kochen lassen.
  2. Ofen auf 160 ° C Umluft (180 ° C Ober- und Unterhitze) vorheizen. In der Zwischenzeit Knoblauch schälen und fein hacken. Frühlingszwiebeln waschen und in sehr feine Scheiben schneiden. Gurke waschen, längs halbieren und in ca. 0,5 cm große Würfel schneiden. Cherrytomaten waschen und halbieren. Minze und Petersilie waschen, trockenschütteln, Blätter jeweils abzupfen und fein hacken.
  3. Für das Dressing Limette pressen und mit Olivenöl, Balsamicoessig, Salz, Pfeffer, Knoblauch und 2 EL Nanas Tabouleh gut verrühren.
  4. Tortillas in Alufolie wickeln und für ca. 8 – 10 Minuten in den vorgeheizten Ofen geben (oder laut Packungsanleitung). Granatapfel halbieren und Kerne herausnehmen. Quinoa in eine Salatschüssel geben und mit den Kräutern, Cherrytomaten, Gurkenwürfeln und Frühlingszwiebeln vermengen. Dressing darüber gießen und alles gut vermengen und etwas ziehen lassen. Salat entweder auf die Wraps geben und mit dem restlichen Nanas Tabouleh bestreuen oder auf Tellern oder in kleinen Gläsern anrichten und servieren. Bei Bedarf erneut mit Salz und Pfeffer würzen.

Das könnte dir auch schmecken: