Rezept für

Selbstgemachte Kräuterzuckerl

5 von 5
Unser Tipp

Auch ein hübsches und sinnvolles DIY Geschenk.

Zubereitung

  1. Zuerst werden die Kräuter im Mörser zerstoßen und, um ein feines Pulver zu erhalten, anschließend durch ein Sieb gestrichen.
  2. Dann lässt man den Zucker unter Rühren in einer beschichteten Pfanne am Herd karamellisieren.
  3. Ist der Zucker flüssig, dreht man die Temperatur zurück und rührt Honig, Zitronensaft und das Kräuterpulver unter. Die Masse kann nun in kleine Silikonförmchen gefüllt oder kleine Kleckse auf Backpapier getropft werden.
  4. Zum Aushärten stellt man die Kräuterzuckerl für mehrere Stunden in den Kühlschrank. Danach lassen sie sich ganz einfach aus den Formen nehmen bzw. vom Backpapier lösen.
  5. Bevor man die fertigen Zuckerl in kleine Dosen (diese Menge reicht für 2-3 kleine Dosen) füllt, kann man sie noch mit etwas Puderzucker bestäuben. So kleben sie nicht aneinander. Dunkel und kühl gelagert sind die Kräuterzuckerl 2 Monate haltbar. 

Das könnte dir auch schmecken: