Rezept für

Süßkartoffel-Lasagne

5 von 5
  • vegetarisch
  • glutenfrei
Für Personen
ca.  1 STD. 15 MIN.

Zutaten

Zubereitung

Zubereitung Ratatouille:

  1. Paprika waschen und in kleine Würfel schneiden. Zucchini und Melanzani ebenfalls kleinschneiden. Zwiebel und Knoblauch fein hacken.
  2. Fingerbreit Olivenöl in einer Pfanne heiß werden lassen. Die Melanzaniwürfel darin goldbraun braten (Sie saugen zuerst das ganze Öl auf, wenn man sie lange genug brät, geben sie es aber wieder ab). Danach die Melanzani aus der Pfanne nehmen und etwas abtropfen lassen.
  3. Zwiebeln, Knoblauch und Paprika anbraten. Den Zucchini hinzugeben und ebenfalls braten.
  4. Mit Tomatenpassata aufgießen und die Melanzani wieder dazugeben.
  5. Mit Salz, Pfeffer und Kräuter der Provence würzen.

 

Zubereitung Béchamel:

  1. Stärke in ein paar Esslöffel Pflanzenmilch glattrühren.
  2. Restliche Milch erhitzen und Butter darin schmelzen. Die Stärkemischung in die heiße Milch einrühren und unter rühren 1 Mal aufkochen lassen.
  3. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

 

Zubereitung Lasagne:

  1. Eine Auflaufform mit etwas Olivenöl auspinseln und den Boden mit den dünnen Süßkartoffelscheiben auslegen (sie sollten ca. 2 mm stark sein und dürfen leicht überlappend ausgelegt werden.)
  2. Anschließend mit Ratatouille und Bechamel bestreichen. Wieder eine Schicht Süßkartoffelscheiben auflegen. So verfahren bis alles verbraucht ist. Die obere Schicht sollte aus Bechamel bestehen.
  3. Wer möchte bestreut die Lasagne noch mit Käse (für eine vegane Variante weglassen) und bäckt sie im vorgeheizten Backrohr bei 180° für ca. 40 Minuten.

Das könnte dir auch schmecken: