Genuss, Kaffee

Kaffeewissen

Kaffee Zubereitung

Wie trinkst du deinen Kaffee am liebsten? Schwarz oder doch lieber mit Milch? Vielleicht bist du ein großer Fan von süßem, cremigen Milchschaum zu deinem Espresso?

Kaffeespezialitäten aus aller Welt: Black Eye, auch Red Eye oder Dead Eye – zwei Espressi, die einem schwarzen Filterkaffee hinzugefügt werden (USA)

Wer seinen Kaffee gerne kräftig trinkt oder besonders cremig mit Milch, für den ist die Espressozubereitung genau das Richtige. Wogegen die puristischen Kaffeeliebhaber des schwarzen Getränks ohne Milch mit der modernen Interpretation des Filterkaffees wahre Freude haben werden.
Mit den Infos, die wir hier für dich zusammengefasst haben und ein bisschen Experimentierfreude gelingt dir dein Lieblingskaffee zu Hause im Handumdrehen.
Zu beachten sind die Kaffee-Mischung, Wasserqualität, der Mahlgrad, die Menge und Zubereitungszeit. Ist aber alles nicht so schwer. Am Ende zählt nur, was dir schmeckt!

Mischung

Am besten lässt man sich bei der Wahl des richtigen Kaffees beraten. Egal ob man eher fruchtig-blumige Filterkaffees oder süßen Espresso mit Kakaonote bevorzugt, bei einem kurzen Gespräch mit dem Barista seines Vertrauens hat man schnell die passende Mischung gefunden.

Wasser

Kaffee besteht zu 98% aus Wasser. Die Wasserqualität und -temperatur entscheidet über den Geschmack. Die empfohlene Wasserhärte liegt bei etwa 60mg/l bei einem pH-Wert von zirka 7 und einer Temperatur von 88-96°C je nach Zubereitungsart. Wasserfilter gibt’s im Bio-Markt oder du nimmst einfach stilles Mineralwasser. Das ist für den Kaffee zu Hause ideal.
Informationen und Teststreifen für das eigene Wasser erhält man bei Wasserfilterherstellern wie Evapure, BWT und Brita.

Prohaska Andreas

Menge 

Wie beim Tee, muss auch hier das Verhältnis von Kaffee zu Wasser stimmen. Zu wenig oder zu viel gemahlener Kaffee für die gleiche Menge Wasser kann zu Über- oder Unterextraktion führen. Sprich, der Kaffee schmeckt entweder wässrig oder bitter.
Gute Richtwerte sind:
Filterkaffee - 15g Kaffee für 250ml Wasser
Espresso – 7g Kaffee für 25ml Wasser
Mit Extraktion beschreibt man in der Fachsprache das Herauslösen wasserlöslicher Inhaltsstoffe vom Kaffee.

Beispiel:
Ist die Crema des Espressos extrem dunkel und der Kaffee schmeckt sehr bitter, ist er überextrahiert.
Ist die Crema des Espressos besonders hell oder erst gar nicht da und schmeckt der Kaffee wässrig, ist er unterextrahiert.

Mahlgrad und Zeit

Es kommt auf die gewünschte Art des Kaffeegetränks an. Ein Espresso benötigt einen feinen Mahlgrad bei einer Zubereitungszeit von 25 Sekunden. Filterkaffee wiederum wird mit einem mittleren Mahlgrad über 2-3 Minuten zubereitet. Liebhaber der French Press dürfen ruhig einen recht groben Mahlgrad wählen und sich 4 Minuten Zeit nehmen, bis ihr Lieblingskaffee fertig ist.
Das optimale Ergebnis erzielt man mit frisch gemahlenem Kaffee, denn bereits nach 15 Minuten verliert gemahlener Kaffee 60% seines Aromas.