Genuss, Kaffee

Kaffeewissen - Zubereitung

Kaffee unter Druck

Wer gerne kräftigen Espresso bevorzugt, Cappuccino oder Cafe Latte, der wird mit der Mokkakanne in der Neuausführung von Bialetti als Brikka mit Dampfventil viel Freude haben.

Bialetti Brikka

Diese Kanne zaubert wunderbar einfachen Espresso für zu Hause. Durch die integrierte Dampfdüse entsteht eine schöne Crema, die einlädt mit geschäumter Milch ein Herz oder andere hübschen Muster hinein zu zeichnen. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Und so geht’s:
1) Wasser (warm oder kalt) bis zur Markierung im oberen Gießbehälter füllen und in den unteren Behälter leeren.

2) Das Sieb einsetzen und den relativ fein gemahlenem Kaffee einfüllen, bis das Sieb ebenmäßig voll ist. Das Kaffeemehl gleichmäßig ohne Druck ebnen.

3) Kanne gut zuschrauben

4) Auf die heiße Herdplatte oder den Gaskocher stellen.

5) Warten bis der Kaffee durch das Ventil fließt und gleich in die Tasse füllen. Je nach Vorliebe als Espresso oder mit Milch zubereiten.

Vanille

Espresso – der Wunderbare

Die Königsdisziplin und Praline unter den Kaffees.
Einen perfekten Espresso zuzubereiten ist das Höchste für echte Kaffee-Freaks. Es braucht viel Liebe, Wissen und Leidenschaft.
Ein Espresso ist DAS Ausgangsgetränk eines jeden guten Kaffees, weil das Verhältnis aller Komponenten so aufeinander abgestimmt sind, dass sich der Kaffee von seiner besten Seite zeigt.

Das Grundrezept dafür lautet:

7g fein gemahlener Kaffee
25 ml Wasser mit einer Temperatur zwischen 88-94°C
9 Bar Wasserdruck
25 Sekunden Durchlaufzeit

Koffeingehalt Espresso vs. Filterkaffee

Viele Menschen glauben fälschlicherweise, dass ein Espresso stärker ist als Filterkaffee, weil er viel kräftiger und intensiver im Geschmack ist. Aber Koffein ist ein wasserlöslicher Stoff. Je mehr Wasser durch das Mahlgut durchfließt, desto mehr Koffein wird gelöst. Beim Espresso ist also der Koffeingehalt durch die geringe Wassermenge niedriger.

Wenn Milch, dann die Richtige!

Damit ein wunderbarer Milchschaum gelingt, braucht es die richtige Milch. Ob sie sich gut schäumen lässt, liegt am Eiweiß- und nicht am Fettgehalt. Frischmilch ist dafür am besten geeignet. Bei 74°C beginnt das Milcheiweiß zu gerinnen, weshalb die Milch nicht darüber hinaus erhitzt werden soll. So bleibt auch der süße Milchzucker erhalten, der die Aromen im Kaffee noch besser entfalten lässt.

 

Kleine italienische Kaffeekunde für Besserwisser

Ristretto

Ist ein sehr kurzer Espresso mit maximal 20ml Wasser. 

Kaffee

Espresso/Kleiner Schwarzer

siehe Espresso. Er ist Ausgangsgetränk für die nachfolgenden Rezepte!
Mit etwas Milch auch Espresso Macchiato oder Kleiner Brauner genannt.

Lungo/Verlängerter

Espresso mit 30ml heißem Wasser zum Verlängern.
Tipp: Kaffeehäuser mit besonderer Liebe zum Kaffee würden nie den Espresso bereits an der Maschine durchlaufend verlängern lassen. Grund: Je länger das Wasser durch das Kaffeemehl läuft, desto mehr Bitterstoffe werden gelöst.
Kann auch mit Milch serviert werden.

Espresso Doppio/Großer Schwarzer

Ist ein doppelter Espresso. Doppelte Kaffee- und Wassermenge. Mit Milch auch Doppio Macchiato oder Großer Brauner genannt.

Latte Macchiato/Milchkaffee

Geschäumte Milch mit einem Espresso.