Do it yourself, Genuss, Sommer, Kräuter

Kräuterbutter selber machen

Mit den eigenen Kräutern aus dem Garten eine aromatische Kräuterbutter zubereiten.

Frühstück - frisches, warmes Brot von deinem Lieblingsbäcker, Mittagsessen - gegrillte Putenbrust mit Gemüse, Abendessen - knuspriges Baguette. Aber fehlt da nicht etwas? Ja – frische, selbst zubereitete Kräuterbutter! Du hast sicherlich bereits duftende Kräuter im Garten oder am Fensterbrett und kannst damit im Handumdrehen eine eigene Kräuterbutter kreieren, die vielerlei Gerichten das gewisse Etwas verleiht.

Basilikum

Das benötigst du:

  • Butter &
  • Verschiedene Kräuter wie zB Schnittlauch, Petersilie, Basilikum, Majoran, Oregano, Thymian, Liebstöckel, Bohnenkraut, Salbei, Dill, Zitronenmelisse, Minze, Lavendel
Liebstöckel

So einfach geht's

Butter aus dem Kühlschrank nehmen und bei Zimmertemperatur weich werden lassen. In der Zwischenzeit pflückst du deine Lieblingskräuter, wäscht, trocknest und hackst diese anschließend. Vermische die Kräuter mit der Butter, forme die Butter zu einer beliebigen Form und lass diese im Kühlschrank hart werden.

Wer gerne länger etwas davon haben will und eigene Kräuterbutter vorrätig machen möchte, kann die Butter auch zu kleinen Rollen formen, in Backpapier einwickeln und einfrieren. Oder werde kreativ und steche Kräuterbutter in Form von Blumen oder Kreisen aus. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Die Kräuterbutter wartet nur noch auf ihren Einsatz, um ihre herrlichen Kräuteraromen an Gegrilltes, Fisch, Baguette und Gemüse abzugeben.