Do it yourself, Frühling, Valentinstag, Muttertag

Rosenöl selber machen

Für ein duftend zartes Pflegeerlebnis.

Biologisch gesehen ist die Mandel keine Nuss, sondern mit der Pfirsich verwandt.

Selbst gemachtes kommt von Herzen. Schenke deinen Lieben ein selbst angesetztes Rosenöl.

Das benötigst Du:

  • 60g getrocknete Rosenblüten oder Rosenknospen
  • 1/2 Liter kaltgepresstes Öl (zB Jojoba-, Sonnenblumen-, Mandel-,  Avocado-, Aprikosenkern-, oder Sesamöl;  kann man auch nach Belieben mischen)
  • ein verschließbares Glasgefäß
  • etwas Geduld

So einfach geht’s:

1. Methode – wenn man 1 Woche Zeit hat:

Hagebutte Igel

Das Öl in einen Topf gießen und leicht erwärmen. Die Blüten in das Glasgefäß geben und mit dem warmen Öl übergießen. Mit einem Holzlöffel umrühren und darauf achten, dass alle Blüten mit Öl bedeckt sind. Das Glas verschließen und eine Woche an einen durchgängig warmen Ort stellen (Fensterbänke werden nachts zu kalt). Anschließend das Öl durch ein Küchentuch abseihen und in kleine verschließbare Fläschchen füllen.

2. Methode – wenn man 2 Stunden Zeit hat:

Das Öl und die Blüten in das Glas geben. Das Glas in einen mit heißem Wasser gefüllten Topf (= Wasserbad) stellen und auf niedrigster Stufe 2 Stunden durchziehen lassen (nicht kochen!). Alle halbe Stunde mit einem Holzlöffel durchrühren und nachsehen, ob noch genug Wasser im Topf ist. Anschließend das Öl durch ein Leinen- oder Geschirrtuch abseihen und in kleine verschließbare Fläschchen füllen.