© SONNENTOR

Bosnien und Herzegowina

Jusuf Ahmetlic und seine Familie leben seit vielen Jahren in Deutschland, genauer gesagt in München. Vor fünf Jahren haben die gebürtigen Bosnier wieder einen Schritt Richtung Heimat gemacht und am Balkan ein Familienunternehmen gegründet, das auf zertifizierte Wildsammlungen spezialisiert ist. Für SONNENTOR sammelt „Bonatura“ Himbeerblätter, Brombeerblätter, Holunderblüten, Lindenblüten und Wacholderbeeren – alles bio versteht sich von selbst.

wilde schätze

Viele, viele Schätze aus bio-zertifizierter Wildsammlung bieten Jusuf und seine Familie an. Gemeinsam mit einem großen Netz an Helfenden wird im Frühling mit dem Sammeln von Primula, der Schlüsselblume, gestartet und bis zum Herbst gearbeitet. Die Wacholderbeeren sind eines der letzten Produkte, die im Jahreszyklus geerntet werden. Selbstverständlich sind alle Regionen, in denen gesammelt wird, bio-zertifiziert. Durch die Arbeit für „Bonatura“ verdienen viele bosnische Familien ihren Lebensunterhalt.

wie alles begann

„Alles begann mit Bärlauch“, erzählt Jusuf über den Start in der Teebranche. „Wir haben getrockneten Bärlauch aus Bosnien für die Suppe verwendet“, ergänzt er. Und genau dieser Bärlauch ist besonders gesund und qualitativ hochwertig. So begann Vater Muhamed sich vermehrt mit der Thematik der Heilkräuter in Bosnien zu beschäftigen. Schon bald entstand die Idee vom eigenen Unternehmen. Nach vielen gemeinsamen Recherchen hat die Familie schließlich den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt. Nun, fünf Jahre später, sind die Ahmetlics auf das Sammeln und Verarbeiten von Kräutern und Beeren aus Bosnien und Herzegowina spezialisiert. Und das junge Familienunternehmen wächst und wächst.

STÄRKUNG DER REGIONALEN STRUKTUREN

Die pflanzlichen Rohstoffe stammen ausschließlich aus Wildsammlungen in Bosnien Herzegowina. Mehr als 300 Sammler:innen sind in den vielfältigsten Gebieten des Landes unterwegs. Die oft strukturschwachen Regionen können dadurch gestärkt werden. Eine Sinn-Win-Situation für beide Seiten. Es wird stets auf eine schonende Behandlung der Naturschätze und eine hohe Qualität geachtet. Die Rohwaren werden nämlich direkt von den erfahrenen Sammler:innen vor Ort – auf natürlichem Wege – getrocknet. Anschließend werden diese in der Produktionshalle im nördlichen Teil des Landes in Tešanj mit Hilfe einer Warmwasser-Trocknungsanlage entweder weiter getrocknet oder nachbearbeitet. Hierzu gehören das Kühlen, Windsichten, Schneiden und Sortieren der Rohwaren.  

gegenseitige besuche

Die SONNENTOR Schätze-Sammlerinnen Gertrude und Julia waren im Oktober 2021 zu Besuch bei unserer Partnerfamilie in Bosnien. Im Gegenzug hat die Familie Ahmetlic im darauffolgenden Frühling die Kräuterhallen und die Produktion von SONNENTOR im Waldviertel besucht, um auch unsere Arbeit besser kennenzulernen. Jüngst sind Katharina und Markus aus dem SONNENTOR Team nach Bosnien gereist, um die Wildsammler:innen und die Arbeit von Jusuf und seiner Familie vor Ort zu begleiten. „Wir waren von der Gastfreundlichkeit der Menschen sehr beeindruckt“, betont Markus und erzählt weiter: „Die Natur ist noch so ursprünglich, das hat mich fasziniert.“ Katharina hat alle Erlebnisse in einem Vlog festgehalten. Komm mit auf eine spannende Reise!

Wacholderbeeren ganz bio Packung

€ 2,69
€ 76,90/1000g
inkl. MwSt, zzgl. Versand
€ 76,90/1000g

inkl. MwSt, zzgl. Versand