© SONNENTOR

Ysop

Schon Hildegard von Bingen war ein großer Ysop-Fan! Neben der bezaubernden Optik sind dafür in erster Linie die inneren Werte verantwortlich. 

hier ist ysop verwurzelt

Zauberhaft blau und rosa blühend, reiht sich der Ysop bei den Pflanzen ein, die es gern warm mögen. Er liebt sonnige Standorte und trockene Böden. Deswegen hat er sich in erster Linie in wärmeren Gefilden ausgebreitet. Er ist in Südeuropa, Westasien und Nordafrika anzutreffen. Nahe Verwandte sind Thymian, Salbei, Rosmarin und Lavendel. Bereits seit dem Mittelalter wird Ysop als Gewürz-, Zier- und Heilpflanze kultiviert. Die kräuterkundige Äbtissin Hildegard von Bingen schätzte seine Wirkung auf unsere Organe ebenso wie seinen Geschmack. Auch heute noch sollte er großzügig Verwendung finden – er schmeckt nämlich fabelhaft. 

wie schmeckt ysop?

Ysopkraut schmeckt außergewöhnlich intensiv, weswegen es sehr sparsam eingesetzt werden sollte. Gemahlener Ysop überzeugt durch minzige, herbe und süßliche Aromen. Er passt hervorragend zu fettigen Fleisch- und Gemüsegerichten. Auch als Beigabe zu Suppen und Salatdressings nutzt er seine Chance. Topfenaufstriche profitieren ebenso von seiner Geschmackswelt, weswegen er in jede gut sortierte Gewürzlade gehört.  

wie würze ich mit ysop?

Das zarte Kräutlein sorgt für ein besonders intensives Geschmackserlebnis, verwende ihn deswegen mit Bedacht. Seine Einsatzmöglichkeiten hingegen erfreuen sich großer Vielfalt: 

  • Aufstriche und Salatdressings 
  • Hühnersuppe und Hühnergerichte 
  • Lammbraten und Lammeintöpfe 
  • Fruchtsalat und Kompott 
  • Kräutertees und Getränke 
  • Sehr sparsam eingesetzt auch solo als Tee köstlich 

Ysop sollte nicht zu lange mitgekocht werden, da er sonst seine flüchtigen Aromen verliert.  

schon gewusst?

Wusstest du, dass Ysop übersetzt „heiliges Kraut“ bedeutet? Das überrascht uns nicht, denn ihm werden vielfältige gesundheitliche Vorteile zugeschrieben. Kräuter-Koryphäe Hildegard von Bingen setzte diesen "Wunderwuzzi" zur Stärkung von Leber und Lunge ein.  Ausgekochter Ysop wurde im Mittelalter aber auch zum Einfärben von Seide verwendet.  

Ysop gemahlen bio Packung

€ 2,89
€ 115,60/1000g
inkl. MwSt, zzgl. Versand
€ 115,60/1000g

inkl. MwSt, zzgl. Versand

Hier ist Ysop auch enthalten:

Kraftschöpfer Tee bio Doppelkammerbeutel

€ 4,19
€ 179,10/1000g
inkl. MwSt, zzgl. Versand
€ 179,10/1000g

inkl. MwSt, zzgl. Versand

Glücksprise Geschenkkarton 31,5x28,5x9 cm bio

€ 37,66
inkl. MwSt, zzgl. Versand

inkl. MwSt, zzgl. Versand

Würzen Grundausstattung Geschenkkarton 31,5x28,5x9 cm bio

€ 28,52
inkl. MwSt, zzgl. Versand

inkl. MwSt, zzgl. Versand

Hildes Kräuteraufstrich Gewürz bio Gastrodose klein

€ 11,60
€ 68,20/1000g
inkl. MwSt, zzgl. Versand
€ 68,20/1000g

inkl. MwSt, zzgl. Versand

Hildes Kräuteraufstrich Gewürz bio Packung

€ 3,99
€ 79,80/1000g
inkl. MwSt, zzgl. Versand
€ 79,80/1000g

inkl. MwSt, zzgl. Versand

Basenkräuter Gewürzmischung bio Packung

€ 3,99
€ 114,00/1000g
inkl. MwSt, zzgl. Versand
€ 114,00/1000g

inkl. MwSt, zzgl. Versand

Pure Leichtigkeit Tee bio Doppelkammerbeutel

€ 4,29
€ 140,20/1000g
inkl. MwSt, zzgl. Versand
€ 140,20/1000g

inkl. MwSt, zzgl. Versand

Lászlós Gulaschgewürz bio Packung

€ 3,99
€ 79,80/1000g
inkl. MwSt, zzgl. Versand
€ 79,80/1000g

inkl. MwSt, zzgl. Versand

Lászlós Gulaschgewürz bio Gastrodose groß

€ 35,00
€ 50,00/1000g
inkl. MwSt, zzgl. Versand
€ 50,00/1000g

inkl. MwSt, zzgl. Versand

Frankies Barbecuegewürz bio Packung

€ 3,99
€ 114,00/1000g
inkl. MwSt, zzgl. Versand
€ 114,00/1000g

inkl. MwSt, zzgl. Versand

Frankies Barbecuegewürz bio Gastrodose groß

€ 31,45
€ 68,40/1000g
inkl. MwSt, zzgl. Versand
€ 68,40/1000g

inkl. MwSt, zzgl. Versand