Familie Grundschober

Familie Grundschober

Natürliche Neugierde trifft auf offene Ohren.

Landläufig sagte man den Bäuerinnen früher eine „natürliche Neugierde“ nach, die unterschiedlich ausgelebt wurde. Ob im Zuge des Kirchganges oder über den Tratsch bei der Milchsammelstelle, man interessierte sich eben für alles und jeden. Eine Eigenschaft, die auch Sabine und Josef Grundschober mitbringen, aber im positivsten Sinne.

Kümmel

Seit sie sich für die biologische Bewirtschaftung entschieden haben, erobern sie mit ihrer Wissbegierigkeit eine Gewürz- und Kräuterkultur nach der anderen. Begonnen hat alles mit Flohsamen, dem orientalischen Gewürz, das laut Hildegard von Bingen Harmonie schenkt. Diese Harmonie ist wohl auch die Basis für den Innovationsgeist, der Sabine und Josef verbindet und mit welchem inzwischen Fenchel, Bockshornklee, Kümmel und  Radieschen auf den Feldern der Grundschobers gedeihen. Und angeblich hat ihnen schon wieder jemand einen Floh(samen) ins Ohr gesetzt, oder waren es Bohnen in den Ohren? Ja, es sind Bohnen, jedoch am Feld, weil sie ihre Ohren für alles Neue immer weit offen haben.

  • Fenchel bio

    Fenchel bio

  • Bockshornklee bio

    Bockshornklee bio

  • Kümmel bio

    Kümmel bio

  • Blau-Mohn bio

    Blau-Mohn bio