Georg Öhler

Familie Öhler

Senf und Blätter als Tür- und Grenzöffner.

Melisse

Georg Öhler strahlt kompetent und erklärt zu seinen beiden Betrieben in Halbturn im Burgenland und im benachbarten Ungarn: „Die Natur kennt auch keine Grenzen“. Schon sehr früh hat Georg sein Know-how in zwei Standorte investiert, um damit das wetterbedingte Risiko zu streuen und zusätzlich weitere Arbeitsplätze zu schaffen. Egal ob in deutscher oder ungarischer Sprache, wortgewandt und kommunikativ gibt er sein Wissen weiter und freut sich über die hervorragende Arbeit seiner MitarbeiterInnen.

Sein biologisches Repertoire reicht von Senfkörnern und Flohsamen über Kresse und Bockshornklee bis hin zu verschiedenen Blattkräutern. Auf die Frage nach seinem Erfolgsgeheimnis meint er: „Ich habe von jung auf überall, wo es um biologische Landwirtschaft gegangen ist, meinen Senf dazu gegeben und mir kein Blatt vor den Mund genommen. Das hat mir Türen und Grenzen geöffnet.“

  • Liebstöckel bio

    Liebstöckel bio

  • Apfelminze bio

    Apfelminze bio

  • Käsepappel (Blaue Malve) bio

    Blaue Malve (Käsepappel) bio

  • Pfefferminze bio

    Pfefferminze bio