Ingwer: Dicke Knolle, scharfe Kurven

Mit Ingwer darf man in der kalten Jahreszeit großzügig sein, denn er macht kalten Füßen kurze Beine. Hier findest du Anwendungstipps rund um die scharfe Knolle.

Neben seiner feinen Würze schätzen wir vor allem auch seine Vorteile für das körperliche Wohlbefinden. Wenn du es mit Leckereien übertrieben hast, ist ein Tässchen Ingwer-Tee das Mittel deiner Wahl. Schnupfnasen werden ihre Freude mit ihm haben und sollten ihn großzügig zu sich nehmen, denn er hilft dabei, deine Abwehr zu stärken. Als Tee, Gewürz oder einfach frisch geraspelt und mit Honig vermengt. Der kostbare Inhaltsstoff, der für seine feine Schärfe verantwortlich ist, ist das Gingerol – das ätherische Öl des Ingwers.

Er ist der Kosmopolit unter den Gewürzen, der sich mittlerweile auf der ganzen Welt heimisch fühlt. Zu Hause ist das temperamentvolle Gewürz in vielen tropischen und subtropischen Gegenden wie Sri Lanka, Indonesien, Indien und Burkina Faso.

Seine größten Anhänger hat er in Asien, aber auch in Lateinamerika und in der Karibik verzichtet man nur ungern auf seine feurige Art. Mild scharf mit einem fruchtigen Aroma nach Limone und Zitrone, ist er aber auch in Europa schon in aller Munde. Neben dem klassischen Einsatz beim Kochen zeigt er auch beim Backen echtes Talent.

Reiser David

Tipps und Tricks für die Anwendung

 Ja, wir lieben die scharfe Knolle. Du auch? Dann findest du hier einige Anregungen zur Verwendung.

Ingwerwasser

Dieses Heißgetränk aus der Ayurvedischen Lehre kurbelt den Stoffwechsel an und wirkt gleichzeitig beruhigend. Besonders in der kalten Jahreszeit heizt es deinem Immunsystem ordentlich ein. Aber auch kalt getrunken behält es seine würzige Wirkung.

Kurkuma

So schnell und einfach geht’s: Ein ca. 2 cm großes Stück Ingwer oder 1-2 TL getrockneten SONNENTOR Bio Ingwer in einem Liter Wasser 10 Minuten leicht köcheln lassen. Nach Wunsch kannst du das Ingwerwasser nach dem Kochen noch mit Honig oder Zitronensaft verfeinern.

Ingwerwasser

Ingwer-Rachen-Sirup

Plagt dich im Herbst auch öfters ein trockener und kratziger Hals? Der Ingwer-Rachen-Sirup ist ein wahrer Geheimtipp indischer Mütter und Großmütter. Ein Balsam für Hals – und Seele.

So schnell und einfach geht’s: Ein ca. 2 cm großes Stück Ingwer, 2 TL Honig, ½ TL Salz, den Saft einer halben Zitrone und etwas frischen Pfeffer in einem Mörser zerstoßen und vermischen. 15 min stehen lassen, dann nochmals umrühren und den Saft anschließend durch ein Sieb filtern.

Ingwer-Rachensirup Collage

Einen Teelöffel des Ingwer-Rachen-Sirups alle 15 bis 30 Minuten einnehmen. Eine Wohltat für den Hals!