Die Schwarzteekuchen Stückchen liegen auf einer Etagere und sind mit kleinen blauen und violetten Blümchen dekoriert. Im Hintergrund steht eine Teekanne.  | © SONNENTOR
Rezept für

Schwarzteekuchen

British Teaparty - Style: Dieser Schwarzteekuchen ist wohl kaum zu übertreffen. Einfach genießen!
5 von 5 | 9 Bewertungen (ungeprüft)
  • vegetarisch
Für Person
ca. 1 Stunde 30 Minuten

Zutaten

für den Kuchen
für die Glasur

Zubereitung

  1. Ofen auf 170 Grad Heißluft vorbereiten. Eine Backform mit Backpapier auslegen oder buttern und bemehlen.

  1. Die Milch auf dem Herd erhitzen. 3 EL vom Tee hineingeben und ziehen lassen.

  1. In einer Rührschüssel zimmerwarme und weiche Butter mit dem Zucker cremig mixen.

  1. Vanille, nacheinander die Eier und Zitronenabrieb zugeben und gut miteinander vermixen.

  1. In einer zweiten Schüssel Mehl mit gemahlenen Nüssen, Salz und Backpulver hinzugeben und kurz vermengen.

     

  1. Die Mehlmischung zur Buttermasse geben und vermengen.

  1. Die Milch durch ein Sieb fließen lassen und die English-Breakfast-Milch langsam zum Teig geben und verrühren, bis eine cremige Kuchenmasse entsteht.

  1. Mit einem Mörser 3 EL vom English Breakfast Tee fein pulvrig zerkleinern. Zur Masse geben und verrühren

  1. Den Teig in die Form geben, glattstreichen und etwa 35 Minuten backen. Kuchen auskühlen lassen.

  1. Den Kuchen in Stücke schneiden.

     

  1. Für die Glasur English Breakfast Tee mit heißem Wasser verrühren, 5 Minuten ziehen lassen, abseihen und abkühlen lassen.

  1. Mit Puderzucker glatt verrühren. Die Glasur über den Kuchen träufeln.

Tipp! Durch den Kokosblütenzucker bekommt der Kuchen einen feinen karamelligen Geschmack. Wer das nicht so gerne mag, kann auch Rohrohrzucker verwenden.

Unsere Produkte zum Rezept