• 100% Bio
  • CO2 neutral
  • Direkter Handel
  • Öko-Verpackung
© SONNENTOR
10 Gründe für Bio

5 - Bio steht für mehr Tierwohl

 Die biologische Tierhaltung ist klar geregelt und garantiert mit ihren Vorgaben und dem Kontrollsystem grundsätzlich eine tiergerechtere Haltung.

Generell gilt: Eine vegetarische oder vegane Ernährung ist die bevorzugte Lebensweise, wenn es ums Tierwohl geht. Wer tierische Produkte (in Maßen) konsumiert, sollte zumindest auf Bio-Produkte aus biogischer Landwirtschaft setzen. Hier gehört eine artgemäße Tierhaltung zu den Grundprinzipien dazu. 

In der Bio-Tierhaltung versucht man die artspezifischen Ansprüche der landwirtschaftlichen Nutztiere so gut wie möglich zu berücksichtigen: Das bedeutet, dass auch die Haltungssysteme den unterschiedlichen Ansprüchen gerecht werden müssen. Die Tiere müssen sich frei bewegen können und einen artgemäß gestalteten Platz zum Ruhen haben. Sie brauchen auch ein vielseitiges und wechselhaftes Angebot an Sinnesreizen und freie Bewegungsmöglichkeiten – ausreichend attraktive Einstreu und ein Auslauf ins Freie spielen daher eine besondere Rolle.

Und nicht zuletzt müssen Nutztiere als soziale Wesen in Gruppen gehalten werden. Auch hier bilden die freie Bewegungsmöglichkeit im Stall und im Auslauf, aber auch eine naturgemäße Gruppengröße eine wichtige Voraussetzung für tierisches Wohlbefinden. Die biologische Tierhaltung ist klar geregelt und garantiert mit ihren Vorgaben und dem Kontrollsystem grundsätzlich eine tiergerechtere Haltung.

Weitere Gründe für Bio