© SONNENTOR

Wärmendes Rosmarin-Chili Öl

Dieses selbst gemachte Öl heizt im Winter ordentlich ein. Du brauchst nur 3 Zutaten und ein bisschen Zeit.

Selbst gemachte Geschenke wärmen bekanntlich das Herz des Beschenkten. Unser DIY Chili-Rosmarin-Öl heizt außerdem kalten Füßen ein und bringt dich und deine Lieben gut durch die kalte Zeit. 

Abgefüllt in liebevoll dekorierte Fläschchen ist es eine feurige Überraschung für Freunde und Familie.

Rosmarin Sonnentor | © SONNENTOR

Für ein Fläschchen Öl brauchst du:

 

So einfach geht's:

Bäuerin Pillaci | © SONNENTOR

Chili und Rosmarin in einem Mörser aus Holz oder Keramik anstoßen, damit die ätherischen Öle freigelassen werden. In einen Topf füllen und mit dem Jojobaöl bedecken. Die Mischung erhitzen. Nicht zu heiß werden lassen - kurz bevor das Öl den Siedepunkt erreicht, die Temperatur reduzieren und im Topf bei kleiner Hitze für ca. eine Stunde ziehen lassen. Zwischendurch mit einem Holz- oder Plastiklöffel umrühren. Anschließend den Topf vom Herd nehmen und das Öl auskühlen lassen. Sobald es nicht mehr heiß ist, kannst du das Öl in eine Flasche füllen. Noch dekorativer wird's wenn du Chili-Knollen und einen frischen Rosmarin-Zweig dazu gibst. Achte aber darauf, dass der Rosmarin komplett mit Öl bedeckt ist. Im Dunkeln kühl und trocken gelagert hält das Öl ein gutes Jahr.  

Bei Kälte die Füße mit ein bisschen Öl massieren. Wenn das Öl sehr scharf ist verwendest du dafür am besten Einweghandschuhe. Sonst gilt: Nach dem Einreiben Händewaschen nicht vergessen! Die kleinen Schoten haben's nämlich ganz schön in sich! :)