Gesundheit, Genuss

Pizza & Pasta
glutenfrei

Der Genuss von Weizen und Co führt bei dir zu Verdauungsbeschwerden? Kein Grund auf Pizza und Pasta zu verzichten! Selbermachen lautet die Devise.

Pizza und Pasta sind wohl die Lieblingsgerichte von 3/4 der Menschen in unserem Umkreis, vor allem auch bei Kindern stehen diese beiden Speisen hoch im Kurs. Das Grundprodukt - der Teig - ist bei beiden Gerichten eher neutral und blank fast ein bisschen fade, erst durch die passende Sauce oder den richtigen Belag wird eine Köstlichkeit daraus. Aber ohne die Basis geht es halt auch nicht. Wer aufgrund einer Unverträglichkeit oder Erkrankung seine Ernährung glutenfrei gestaltet, muss nicht auf Pizza und Pasta verzichten. Die Teigbasis besteht aus Gemüse oder glutenfreiem Mehl und dem Schlemmen steht nichts mehr im Wege.

Paprika
Glutenfreie Pasta

Wenn der Genuss von Weizen, Dinkel, Roggen und Gerste zu Bauchschmerzen, Krämpfen oder Verdauungsbeschwerden führt, streicht man diese Getreidesorten wohl besser von seinem Speiseplan. Was sich in der Theorie ganz einfach anhört, ist es in der Praxis nicht unbedingt. Vor allem Pizza und Nudelgerichte bestehen aus Weizenmehl und stehen somit auf der roten Liste. Es kann also gut sein, dass der Lieblingsitaliener um die Ecke keine glutenfreie Pasta auf der Menükarte hat - das bedeutet aber noch lange nicht, dass man von jetzt an komplett auf Nudeln verzichten muss. Selber machen lautet die Devise und zwar aus glutenfreien Mehlen. Und für Pizza gilt natürlich dasselbe in grün - mit einem knusprigen Boden aus Gemüse.

Majoran

Kichererbsenmehl und Karfiol

Auch wenn im Handel schon viele glutenfreie Alternativen erhältlich sind, schmeckt es doch selbstgemacht immer noch am besten. Karfiol wird zum „Pizzateig“ und Kichererbsenmehl wandert in die Nudelmaschine, und vor allem bei den Nudeln ist der Unterschied zur richtigen Pasta kaum zu erschmecken. Ganz nebenbei bringen die beiden K’s auch eine Fülle an wertvollen Inhaltsstoffen mit sich, sind reich an Mineralstoffen und Eiweiß und machen aus dem klassischen Junkfood eine vollwertige und köstliche Mahlzeit.

Alternativen zu Weizen und Co

Glutenfreie Lasagne

Sogenannte Pseudogetreide sind heutzutage zum Glück überall zu bekommen und ermöglichen eine volle Geschmacksvielfalt. Auch einige Hülsenfrüchte lassen sich zu Mehlen mahlen und bieten einen sehr eiweißreichen Ersatz.

Rosmarin
  • Buchweizen
  • Hirse
  • Reis
  • Mais
  • Teff
  • Quinoa
  • Amarant
  • Kichererbsen
  • Linsen

Glutenfreie Rezepte

Danke an Nudlholz für die super Rezepte!