Genuss, Sommer

Der Baukasten für
dein Lieblingsdressing!

Der Salat ist nur so gut wie sein Dressing - wir haben ein paar tolle Rezepte für euch!

Im Sommer ist die Lust auf leichte frische Speisen am größten - wie praktisch, dass in dieser Zeit auch alle Zutaten für einen sommerlichen Salat reif werden. Doch der Salat schmeckt natürlich nur so gut wie sein Dressing, im Grunde reicht es ein Löffelchen gutes Öl mit etwas Essig zu verrühren und mit Salz und Pfeffer abzuschmecken. So einfach und so gut - aber etwas mehr Geschmack wär manchmal nicht schlechter! Der Weg zum Lieblingsdressing ist mit unserem Dressingbaukasten ein leichter, tobt euch aus und genießt! Und für alle, die sich gerne an einer konkreten Anleitung orientieren, haben wir natürlich auch ein paar Rezepte!

Knoblauch

Dressing Baukasten

3,2,1 zum selbstgemachten Lieblingsdressing

Dressing nach Baukasten

2 EL Öl

Ein gutes Öl ist die Basis eines jeden Dressings, es sorgt für Cremigkeit und dass aus dem ganzen Gemisch eine schöne Emulsion wird. Das Fett im Dressing hat aber auch noch eine zweite Aufgabe - einige im Gemüse enthaltenen Vitamine sind fettlöslich, das heißt sie können nur aufgenommen werden wenn man sie mit etwas Öl oder anderem fetthaltigem zu sich nimmt (Das beste Beispiel dafür sind Karotten!). Wichtig ist dabei natürlich die Herkunft und eine schonende Verarbeitung, am besten die Kaltpressung, damit möglichst viele wertvolle Inhaltsstoffe erhalten bleiben.

Eine Auswahl an hochwertigen Ölen, die sich ausgezeichnet in unserem Dressingbaukasten machen: Olivenöl, Rapsöl, Kürbiskernöl, Walnussöl, Hanföl, Mohnöl

Kräuterseitling

1 EL Säure

Sauer macht nicht nur lustig, sondern erst recht jedes gute Dressing komplett. Wir haben bei der Säure die Wahl zwischen verschiedenen Essigsorten oder auch dem Saft von Zitrusfrüchten. Ganz besonders köstlich schmeckt auch Verjus - hierbei werden noch unreife grüne Trauben zu Saft gepresst, der sich hervorragend zur Verfeinerung von Salaten oder anderen Gerichten eignet.

Wer die Wahl hat, hat die Qual und zwar zwischen: Apfelessig, Weinessig, Balsamico, verschiedene aromatisierte Essige (mit Kräutern oder Knoblauch) Verjus, Orangensaft, Zitronensaft, Grapefruitsaft

1/2 TL Süsses

Die süße Seite des Lebens darf man bei einem guten Dressing nicht vernachlässigen - denn Säure braucht immer auch ein bisschen ausgleichende Süße um richtig in Balance zu bleiben. Honig oder Ahornsirup verteilen sich am besten im Dressing - es spricht aber auch nichts gegen eine Prise Zucker oder ein Löffelchen Marmelade.

Würze

Kerbel

SalzAyurvedisches Zaubersalz fein, 150gAyurvedisches Zaubersalz® Kristallsalz, unjodiert€ 2,29 inkl. 10 % MwSt. und PfefferPfeffer schwarz kbA, 35g ganzPfeffer schwarz bio Bio-Pfeffer schwarz€ 2,29 inkl. 10 % MwSt. gehören zum Dressing wie das Amen zum Gebet. Aber man darf hier ruhig etwas tiefer in die Gewürzlade oder das Kräuterbeet greifen und sich austoben. Ein Löffelchen Senf sorg nicht nur für ein bisschen Schärfe und Extrawürze sondern macht die Salatsoße herrlich cremig und ist vor allem in Verbindung mit Honig eine sehr gelungene Kombination.

Essig und Öl mit Pfiff

Man kann auch bereits den Grundzutaten eines jeden Dressings eine extra Portion Geschmack verleihen. Essig und Öl lassen sich ganz einfach selbst mit frischen Kräutern, Knoblauch, Früchten, Schale von Zitrusfrüchten oder einer Spur ChiliChili kbA, 40g gemahlenChili bio Bio-Chili€ 2,49 inkl. 10 % MwSt. aromatisieren. Ideal auch als kleines Geschenk - ein sommerlicher Gruß aus der Küche, der bestimmt jeden Empfänger erfreut!

Dieser Artikel entstand in Kooperation mit Sarah und Alex von www.nudlholz.at