© SONNENTOR

DIY Fruchtgummis

Süßigkeiten einfach selbst gemacht!

Schon einmal selbst Fruchtgummis gemacht? Ob zitronig-würzig mit Kurkuma, fruchtig mit Himbeeren, würzig-scharf mit Ingwer oder kräutrig-minzig mit Pfefferminze und Tannenwipfel – mit wenigen Zutaten kannst du die Fruchtgummis ganz einfach selbst herstellen.

Das Besondere an den leuchtend bunten Fruchtgummis ist der intensive Geschmack, den sie jeweils durch die verschiedenen Bio-Sirupe erhalten. So sind sie die ideale Alternative - gesunde Süßigkeiten ohne Reue. Die kleinen Leckereien bestehen jeweils nur aus drei Zutaten. Außerdem kommen die Gummibonbons ohne Gelatine aus und sind daher vegan.

Infos und Tipps

Als Geliermittel wird Agar Agar verwendet, ein rein pflanzliches Pulver, das aus verschiedenen Rotalgen hergestellt wird. Agar Agar ist sehr ergiebig und eine perfekte Alternative zu Gelatine tierischen Ursprungs. 1 gehäufter TL (3,5 g) entspricht ca. 6 Blatt Gelatine. Die Menge, die für die Fruchtgummis verwendet wurde, ergibt eine geleeartige Konsistenz. Wenn du die Fruchtgummis fester möchtest, solltest du die Menge an Agar Agar erhöhen.

Für die Fruchtgummis verwendest du am besten Silikonformen, da du die Gummifrüchte hier besonders einfach herauslösen kannst. Du findest spezielle Eiswürfel- oder Pralinensilikonformen in verschiedenen Formen in Fachgeschäften oder im Internet. Die Silikonformen vorab am besten auf ein Brett oder Tablett stellen. So kannst du die gefüllten Formen anschließend gut transportieren und in den Kühlschrank stellen.

Hier findest du vier Rezepte

Christina Wiedemann von www.mehrlebensqualitaet.com hat diese tollen Rezepte für uns entworfen.