© SONNENTOR
Rezept für

Seed Bombs - selbstgemachte Pflanzenfreude

Wer nachhaltig schenkt denkt nicht nur an heute sondern auch an morgen.
4,4 von 5 | 28 Bewertungen
  • vegetarisch
  • vegan
  • glutenfrei
  • laktosefrei
ca. 20 Minuten

Zutaten

  • 1 TL Samen (Kapuzinerkresse, Ringelblumen, Kornblumen, Kamille oder Sonnenblumen)
  • 5 EL gewöhnliche Gartenerde
  • 5 EL Tonerde
  • etwas Wasser
Die Seed Bombs kann man auch in Silikoneiswürfelförmchen drücken, so entstehen Blumen, Herzen oder Sterne - sieht auch sehr schön aus!

Zubereitung

  1. Alle trockenen Zutaten gut miteinander vermischen. Nach und nach esslöffelweise Wasser hinzufügen - es soll eine gut formbare Masse entstehen.

  1. 6 walnussgroße Kugeln formen und auf der Fensterbank oder in der Sonne einige Tage trocknen lassen. Die fertig getrockneten Samenbomben lassen sich bis zu 2 Jahren lagern (kühl und dunkel).

  1. Die Seed Bombs eim Frühjahr einfach am Zielort ablegen, um die Wiesen in der Umgebung zum Blühen zu bringen. Auf Stellen, die schlecht zugänglich sind, können die Seed Bombs einfach geworfen werden.