9 Frauenkräuter für besondere Tage | © SONNENTOR

9 Frauenkräuter für besondere Tage

Drink tea like a woman! Mit diesen Kräutern kommst du gut durch den Zyklus und alle damit verbundenen Wehwehchen.

Als Frau durchlebst du während deines Zyklus laufende Veränderung in dir. Den Abschluss und gleichzeitig den Beginn eines neuen Zyklus leitet die Menstruation ein. So wie sich dein hormonelles Innenleben ändert, ändern sich auch deine Bedürfnisse und vielleicht auch deine Stimmungslagen. Manchmal bringt das Frau-Sein auch so seine Herausforderungen mit sich. Frauenkräuter können dich wunderbar durch deinen Zyklus begleiten, wenn du dich unausgeglichen fühlst.

Der Tanz der Hormone

Frauenmantel | © SONNENTOR

Hormonell übernehmen die beiden Haupthormone Östrogen und Progesteron abwechselnd die Führung und entscheiden über fruchtbare und nicht fruchtbare Phase. Dieses Wechselspiel kann durch Frauenmantel, Himbeerblätter oder Salbei unterstützt werden.

SALBEI (SALVIA OFFICINALIS)

Salbei ist eher bekannt als Heilpflanze in der Erkältungszeit. In der ersten Zyklushälfte getrunken, wirkt aber auch positiv auf deinen Hormonhaushalt. Salbei löst auch Krämpfe während der Menstruation und hemmt übermäßige Schweißbildung während der Menopause. Speziell in der Stillzeit muss Salbei auf jeden Fall gemieden werden.

Johanniskraut | © SONNENTOR
HIMBEERBLÄTTER (RUBUS IDAEUS)

Himbeerblätter sind als Tee gegen Ende der Schwangerschaft besonders bekannt. Sie unterstützen den Körper dabei, sich auf die Geburt vorzubereiten. Ähnlich wie der Frauenmantel, haben Himbeerblätter auch regulierende Eigenschaften. Besonders sinnvoll  ist eine Kombination aus Himbeerblättern in der ersten und Frauenmanteltee in der zweiten Zyklushälfte.

FRAUENMANTEL (ALCHEMILLA VULGARIS)

Der Frauenmantel gehört zu den bekanntesten Frauenkräutern. Er ist bei Frauen in jeder Lebensphase der Weiblichkeit beliebt. Er beeinflusst den Zyklus positiv, wenn dieser beispielsweise unregelmäßig ist. Zusätzlich lindert er Krämpfe während der Menstruation und besänftigt leicht bei Unruhe.

Nimm deine Tage locker!

Krämpfe, Schwindel, Kopfschmerzen, Übelkeit oder ein Stimmungstief? Während der Menstruation hast du besondere Bedürfnisse. Am wichtigsten ist, alles darf sein. Du bist Frau und du bist einzigartig. Hast du während deiner Tage das Bedürfnis nach Ruhe, dann gönn sie dir! Scheu dich nicht davor, einen Termin abzusagen und mach es dir bequem. Hast du Lust auf Bewegung, dann raus mit dir! Lockernde Bewegung, wie ein flotter Spaziergang oder Yoga entspannen deinen Unterleib. Wichtig ist nur: verausgabe dich nicht. Auch Frauenkräuter wie Schafgarbe, Kamille oder Zitronenmelisse sind dir während dieser besonderen Zeit im Monat treue Begleiter.

SCHAFGARBE (ACHILLEA MILLEFOLIUM)

Die Schafgarbe ist ein vielgerühmtes Frauenkraut. Ihre positiven Eigenschaften sind sehr umfangreich für viele Bedürfnisse der Frau. Menstruationskrämpfe, lang anhaltende oder eine sehr kurz andauernde Menstruation sind ein Fall für die Schafgarbe. Bei unregelmäßigem Zyklus kannst du Tee aus der Schafgarbe in der zweiten Zyklushälfte ausprobieren.

Himbeere | © SONNENTOR
KAMILLE (MATRICARIA CHAMOMILLA)

Wärmeflasche, Decke und Kamillentee. Die Zauberformel für wohlige Stunden. Der Duft der Kamille vermittelt Geborgenheit. Während deiner Tage darfst du dich auch zusätzlich über ihre krampflösenden Eigenschaften freuen.

ZITRONENMELISSE (MELISSA OFFICINALIS)

Die Zitronenmelisse besänftigt den krampfenden Bauch und den unruhigen Geist. Sie kräftigt den Kreislauf und lindert Kopfschmerzen während der Menstruation. Auch äußerlich ist die Zitronenmelisse besonders wohltuend.

Tee oder Sitzbäder?

Für Frauenangelegenheiten ist ein regelmäßiger kraftvoller Teegenuss sehr wohltuend. Drückt der Schuh äußerlich und lokal kannst du ein Sitzbad versuchen. Bei einer Kombination beider Anwendungen entfalten Frauenkräuter ihre volle Wirkung.

Ein Sitzbad kannst du in deiner Badewanne oder mit eigens dafür vorgesehenen Sitzbadewannen oder Bidetbecken aus Kunststoff machen. Dafür übergießt du 2 Handvoll Kräuter mit 3l heißem Wasser und lässt sie 15 Minuten lang zugedeckt ziehen. Danach seihst du den Tee in die Wanne ab und füllst diese noch mit lauwarmem Wasser so weit auf, dass dir das Wasser bis unter den Bauchnabel reicht. Genieße dein Bad 15 Minuten lang und trockne dich anschließend gut ab. Gönn dir danach auch ein paar Minuten Ruhe auf der Couch oder im Bett.

Kamille Sonnentor | © SONNENTOR

WICKEL UND FUSSBAD FÜR WÄRMELIEBEND

Verspürst du das Bedürfnis, deinen Bauch oder Rücken warm zu halten, probiere doch einmal einen Wickel. Dieser spendet Wärme und lindert Krämpfe. Dafür kochst du Tee, seihst ihn in einen Topf ab und tränkst ein Baumwolltuch damit. Drücke das Tuch gut aus und lege es auf deinen Bauch. Lege ein Handtuch und eine Decke darüber und lass den Wickel zirka 15-30 Minuten lang wirken.

Auch ein Fußbad ist sehr angenehm. Gieße hierzu den frisch gekochten Tee in eine Wanne ab und fülle diese soweit mit warmem Wasser auf, dass deine Knöchel mit Wasser bedeckt sind. Tauche deine Füße 15 Minuten ein und trockne sie danach gut ab.

EINE TINKTUR FÜR UNTERWEGS

Deine Frauenkräuter kannst du dir für unterwegs auch praktisch in einer selbst gemachten Tinktur mitnehmen. Diese stellst du am besten auf Vorrat her. Eine Mischung für deine besonderen Tage: SchafgarbeSalbeiKamille und Himbeerblätter.

Gib die Kräutermischung in ein gut verschließbares Glasgefäß bis es ca. 1 Drittel voll ist, übergieße sie mit dem Alkohol oder Apfelessig, verschließe das Glas gut und stelle es auf die Fensterbank. Lasse die Mischung 2 Wochen stehen und schüttle sie täglich durch. Danach abseihen und in dunkle Tropffläschchen füllen. Nimm davon 3x täglich 30 Tropfen.

Salbei | © SONNENTOR

Denke auch an Nährstoffe

Gerade als Frau ist es für dich wichtig, dich laufend mit Mineralstoffen und Eisen zu versorgen. Grüner Hafer und Brennnesselblätter sind reich an Calcium, Kieselsäure und Eisen. Hanfblätter enthalten ebenso reichlich Eisen und Calcium. Regelmäßig 1-2 Tassen Tee helfen dir dabei, deine Reserven aufzufüllen.