© SONNENTOR

Ei Ei - Osterjause komm herbei

Feine Rezeptideen für ein gelungenes Osterfest

Mit dem Frühling kommt auch das Osterfest immer näher. Wir freuen uns auf lustiges Eierpecken, süße Striezeln aus Germteig und viel Zeit mit unseren Lieben. Beim Eier verstecken und Suchen werden Erwachsene wieder zu Kindern - es ist schließlich ein Fest für die ganze Familie. Wer die Osterfeiertage nicht ausschließlich in der Küche verbringen will, findet bei unseren Rezepten für eine gemütliche Osterjause Anregungen für Gerichte, die sich gut vorbereiten lassen. Denn wie wir alle wissen, muss es nicht immer Braten und Torte sein - mit den richtigen Menschen genossen schmeckt auch ein Butterbrot mit frischem Schnittlauch wie ein Festmahl. Bevor es nach draußen geht, stärken wir uns mit einem leckeren Osterfrühstück. Ostern und Germteig - das ist eine untrennbare Kombination. Wir haben für euch einen Striezel mit fruchtiger Füllung oder einen klassischen Reindling im Angebot.

Ostern auf dem Frühstückstisch

Zu Ostern muss ein Striezel auf den Frühstückstisch - so will es das Gesetz. Diese besondere Variante wird mit feinem Heidelbeerfruchtaufstrich gefüllt und mit Flower-Power-Gewürzblüten bestreut, um dem ganzen eine blumige Note zu geben. Das Rezept funktioniert aber auch ohne Füllung, dann wird es ein klassischer Osterzopf, den man mit Hagelzucker oder Mandelblättchen bestreuen kann.

Ebenfalls ein guter Start in den Tag ist ein Reindling. Damit ist kommt die Energie für die ausdauernde Ostereier-Suche. Der Reindling darf vor allem in Kärnten auf keiner Ostertafel fehlen, aber auch an anderen Orten ist er sehr beliebt. Gefüllt wird er ganz klassisch mit Rumrosinen, Zucker und Zimt. Gebacken in einem Reindl - wer kein passendes hat, kann auch ganz einfach eine Gugelhupfform nehmen. Wer gerne auf Alkohol verzichten möchte, kann die Rosinen auch in etwas Apfelsaft einlegen. Das besondere Aussehen bekommt der Reindling durch das doppelte Rollen. Zuerst wird aus dem gefüllten Teig eine Rolle geformt, diese wird anschließend nochmal zu einer Schnecke aufgerollt.

Osterjause für Groß und Klein

Nach einer Aufregenden Ostereier-Suche kommt der Hunger. Egal ob süß oder salzig - bei diesen Rezepten ist für alle etwas passendes dabei. Zum Nachmittagskaffee oder -tee haben wir eine feine Karottentorte für euch. Mit Nüssen, Vollkornmehl und Kokosblütenzucker ist sie auch gar nicht mal so ungesund. Die gehackten Pistazien obendrauf haben wir mit etwas Frühlingskuss vermischt - gibt dem ganzen eine subtile Würze!

Osterschinken im Brotteig ist ein Klassiker, der super vorbereitet werden kann. Wer es etwas schlichter möchte, kann Brot mit Dips und Aufstrichen zur Jause auftischen. Egal ob Hummus, Kräuterbutter oder Liptauer - hier leuchten die Augen. Wir stecken zum Beispiel den orientalischen Aufstrich Hummus in österliches Gewand - verfeinert wird er mit im Ofen gerösteten Karotten und Pistazien. Mutterkümmel oder auch Kreuzkümmel genannt muss auf jeden Fall in den Hummus - wie gut, dass dieser in Habeshas Berberegewürz mit dabei ist, genauso wie Paprika, Knoblauch, Ingwer und Koriander.

Osterei Sonnentor | © SONNENTOR

Kräuterbutter ohne Salz

Ein resches Brot braucht oft nicht viel mehr als ein bisschen Butter. Aber mit dieser köstlichen Kräuterbutter schmeckts noch besser - und das tolle ist, mit der Adios Salz Gartengemüse Gewürzmischungbekommt man einen vollen Geschmack und kann ganz auf Salz verzichten. Reste der Kräuterbutter kann man auch gut einfrieren!

Zutaten:

  • 125 gr. weiche Butter
  • 2-3 TL Adios Salz Gartengemüse
  • viele frische Kräuter (Kresse, Schnittlauch, Bärlauch, Basilikum…)

Zubereitung:

Kräuter klein schneiden und mit Gewürzmischung und Butter gut vermischen.

Laszlos Liptauer

Dass Laszlo Gulasch kann, das wissen wir ja schon - aber Laszlo macht auch wunderbaren Liptauer, der durch die ungarische Gewürzmischung herrlich pikant und würzig wird. Also schwingt euch aufs Pferd und reitet durch pannonische Weiten - oder schmiert euch Laszlos Liptauer aufs Brot und schließt einfach die Augen!

Lazlo Sonnentor | © SONNENTOR

Zutaten:

Zubereitung:

Paprika und Zwiebeln in kleine Würfel schneiden. Kapern fein hacken. Frischkäse und Topfen glattrühren und mit allen Zutaten vermengen. Vor dem Anrichten mit Scharfmacher Gewürzblüten bestreuen.

Tipp: Die Mischung aus Frischkäse und Magertopfen bildet eine tolle Grundlage für alle möglichen Aufstriche - mit Kräutern und Gemüse nach Geschmack verfeinern.

Die Rezepte schmecken aber natürlich nicht nur am Ostersonntag - sondern auch zur Frühlingsjause und eignen sich perfekt zum Mitnehmen - den mit dem Frühling beginnt auch wieder die Picknickzeit!

Dieser Artikel entstand in Kooperation mit Sarah und Alex von www.nudlholz.at

    Weitere Tipps zum Thema:
  • Genuss