• 100% Bio
  • CO2 neutral
  • Direkter Handel
  • Öko-Verpackung
© SONNENTOR
Rezept für

Ostereier färben - ganz natürlich

Wir greifen in die Gemüsekiste statt in den Farbtopf.
3,8 von 5
  • vegetarisch
  • laktosefrei
  • vegan
  • glutenfrei
ca. 1 Stunde

Zutaten

  • 0,25 Rotkraut
  • 2 Stk. Rote Rüben
  • 3 TL Kurkuma
  • etwas Wasser
  • etwas Essig
  • etwas Öl

Kurkuma gemahlen bio Packung

€ 2,29

inkl 10% MwSt, zzgl Versand

Zubereitung

  1. Pro Farbsud wird jeweils ca. 1 Liter Wasser mit 1 EL Essig aufgekocht (der Essig greift die Schale der Eier leicht an und hilft dabei, die Farben besser aufzunehmen).
  1. Das Gemüse beziehungsweise der Kurkuma wird in das heiße Wasser eingerührt. Beim Kurkuma-Sud können die Eier gleich hinzukommen. Beim Gemüse warten wir etwa eine halbe Stunde. Das Gemüse muss auch nicht aus dem Sud entfernt werden - außer man hat Platzprobleme.
  1. Wir lassen die Eier über Nacht im Farbsud und legen sie zum Trocknen auf ein Geschirrtuch. Nicht trocken rubbbeln, sonst geht wertvolle Farbe verloren! Die getrockneten Eier werden leicht mit Öl eingerieben, damit sie schön glänzen und dem Eierpecken steht nichts mehr im Wege!