© SONNENTOR

Tolle Ideen für die Kindergeburtstagsparty

Alles für ein gelungenes Bengelchen Geburtstagsfest - Köstlich einfache Leckereien, Dekoration aus der Natur & jede Menge richtig schöne Bastel- und Spielanregungen.

Geburtstage sind so etwas Wunderbares und gehören fröhlich-frech, am allerbesten draußen gefeiert. Noch wunderbarer ist es schöne Ideen für die Kindergeburtstagsparty auszuspinnen und gemeinsam drauflos zu basteln.

Ein Motto, das sich für ganz viele Altersstufen eignet, ist schnell gefunden, "Es kreucht und fleucht". Wir lassen es im Garten, Park oder Wald gemeinsam mit Marienkäfern, Bienen und allerlei Spinnengetier auf satten Kräuterwiesen krachen.

Bastelideen für einen gelungenen Kindergeburtstag

Die Vorbereitungen starten schon ein klein bisschen vor dem Fest, um so richtig in Stimmung zu kommen. Es werden mit großen und kleinen Händen Einladungskarten dem Motto entsprechend gestempelt.

Treibholz kommt beim Spaziergang am Wasser mit und wird später zu Hause mit buntem Kreppband in Partydekoration verwandelt. Dünne Weidenzweige werden zu Traumfängerrahmen gebunden und darin mit dicker Wolle ein Spinnennetz gespannt.

Draußen im Garten schneiden die Kinder Lavendel, Apfelminze und Zitronenmelisse und hängen die duftenden Kräuter zum Trocknen auf. Ständig wird Ausschau nach der perfekten Astgabel für eine Schokoknusperkugel Schleuder gehalten. Verschiedene Sprossensorten werden in kleinen Tontöpfen als Halterung für die Namensschildchen gesät, gegossen und beim Wachsen beobachtet. Die kommen ausgewachsen nebst Äpfeln, aus denen kleine Pfeifenputzerwürmer lugen, auf den Partytisch. Mamas sammeln Eierkartons für das Gewürzfarben Sammelspiel während der Rätselrallye und Steine werden mit Buchstaben bemalt. Später können damit Kräuternamen buchstabiert werden. Alles in allem ein großes Vergnügen schon bevor die eigentliche Party steigt!

Spiel, Spaß und Spannung

Für kleinere Bengelchen wird auf Pappkarton Blätter für den Stopp-Tanz zur Kribbel-Krabbel Musik gemalt und Ausmalbilder mit Pflanzen und allerlei Waldgetier liegen bereit. Mit Straßenkreiden lassen sich die Bilder auch auf den Boden der Garage draußen übertragen.

Für die größeren Kinder gibt es eine abenteuerliche Rätselrallye – dabei müssen Aufgaben im Teamwork gelöst, die Geschicklichkeit getestet und die Sinne auf die Probe gestellt werden. Am Ende gibt’s für müde-getanzte Minis und eifrige Abenteurer*innen eine Schatzkiste mit allerlei Überraschungen als Gewinn.

Nach der Rätselrallye wartet auf die braven Bengelchen eine Schatzkiste voller köstlicher Überraschungen.

Rezeptideen für den Geburtstagstisch

Gefeiert wird anschließend rund um den Geburtstagskuchentisch, an dem das stolze Geburtstagskind, geschmückt mit einer duftenden Krone, Platz nimmt. Die Tafel wird nebst Stoff-Kräutergirlanden, gespannt zwischen Bäumen, Sträuchern oder Treibholzästen, die in die Erde gesteckt werden, aus einer Holzkiste, einer alten Holzplatte und einem blumigen Tischtuch gebaut. Darauf versammeln sich Leckereien, eine imposante Geburtstagstorte aus der ein Maulwurf guckt, Bienen Küchlein auf der saftigen Kresse-Wiese und allerlei vielbeiniges Fingerfood Getier aus Gemüse, Obst, Aufstrich und Getreidewaffeln. Alle langen mit großem Appetit zu, erfrischen sich am mit Gänseblümchen verfeinerten Zaubereistee und die Party Musik wird noch etwas lauter aufgedreht.

DIY-Traumfänger für Kinder

Weil es so viel Vergnügen bereitet hat, gibt es noch eine zweite Runde Dosenschießen mit den Schokoknuperbällchen Schleudern – ups, da landet ja das eine oder andere Bällchen nebst Fruchtbärchen im Mund. Die gesammelten Blätter, Federn, das Treibholz, die Schneckenhäuser, Muscheln und Blüten werden mit den bereitgelegten Rahmen in Traumfänger verwandelt.

Die fertigen Traumfänger Kunstwerke dürfen dann gleich gemeinsam mit einer schönen Geschichte zum Anhören oder Vorlesen mit in die Mitgebsel-Tüten. So schwelgen Bengelchen auch im Bett beim Einschlummern unterm selbst gebastelten Traumfänger noch in Partyerinnerungen. Geträumt wird bestimmt von fliegend-gepunkteten Marienkäfern über blauen Kornblumen, Spinnen, die ihr Netz zwischen orangen Ringelblumen bauen und Raupen, die Basilikumblätter anknabbern.

„Krabbel-Käfer-sucht-Blatt“ Stopptanz

Bastelmaterialien:

  • Große Pappkartons (z.B. aus Versandkartons)
  • Wachsmalstifte in unterschiedlichen Farben
  • Teppichmesser oder scharfe, große Schere

Bastel-/Spielanleitung:

  • Auf Pappkartons verschiedene Blätterformen aufmalen. Die Blätter sollten so groß sein, dass ein Kind darauf Platz nehmen kann und pro Partygast braucht man ein Blatt.
  • Blätter ausschneiden und mit Wachsmalstiften bemalen.
  • Gebastelte Blätter in einem großen Kreis auf der Wiese auflegen und die Kinder auf die Blätter setzen lassen.
  • Sobald die Musik beginnt, tanzen die „kleinen Käferchen“ von Blatt zu Blatt – dabei währenddessen ein Blatt aus dem Kreis entfernen.
  • Die Musik stoppt und alle Käferchen suchen sich ein freies Blatt. Das Käferchen, das kein Blatt mehr findet, scheidet aus.
  • Der Vorgang wird so oft wiederholt bis nur mehr ein Käferchen seinen Platz auf dem letzten Blatt findet.

Damit alle Bengelchen gut ins Bett finden, gibt es noch eine Mitbringsel-Box mit allen Schätzen, die im Laufe des Tages gesammelt wurden.

Weitere Bastel und Spielanregungen

  • Jutesack-Wetthüpfen
  • Straßenkreiden für einen Tempelhüpf-Parcours oder Kräuter Straßenmalerei
  • Apfelringe mit dem Mund von der Wäscheleine „pflücken“
  • Samenbomben selber basteln
  • Kräutersalz selber machen
  • Kräuterbadesalz  selber herstellen
  • Geometrische Figuren aus Schokoknusperbällchen und Zahnstochern bauen
  • Fotorahmen aus Pappkarton ausschneiden, mit getrockneten Kräutern oder Blüten bekleben. Damit anschließend ein gemeinsames Gruppenfoto machen und am Ende der Party an die Eltern der Partygäste als Andenken verschicken.
  • Experiment „Wie kommt das Ei in die Flasche“