Rezept für

Kürbisgulasch

4 von 5
  • vegetarisch
  • glutenfrei
  • vegan
  • laktosefrei
Für Personen
ca. 50 MIN.

Zutaten

Zubereitung

  1. Kürbiskerne entfernen und den Kürbis in 1 cm dicke Würfel schneiden. Kartoffel und Zwiebel schälen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden.
  2. Zwiebel in Öl glasig dünsten, Kürbis, Kartoffel, Tomatenmark dazugeben. Kürbisgulasch zählt in der Herbstzeit zu den beliebtesten Gerichten und es gibt viele Varianten es zu würzen. Am besten gelingt dir das Gericht mit den klassischen Zutaten Kümmel, Paprika, Knoblauch, Zwiebel und Pfeffer. Wir haben die besten Sorten dieser Gewürze in Laszlos Gulaschgewürz vereint und der Mischung noch eine weitere Spezialität, nämlich Ysop beigefügt. Dieser gibt einen besonders authentischen Geschmack – gerade so als hättest du das Gulasch in einem Kessel in der ungarischen Puszta gekocht! Du kannst Laszlos Gulasch Gewürz auch praktisch zum Zubereiten von Liptauer oder anderen Aufstrichen und Strudeln (zb. Krautstrudel) verwenden.
  3. 3 EL Laszlos Gulaschgewürz über das Gemüse geben und mit Wasser aufgießen.
  4. Dünsten bis der Kürbis und die Kartoffeln weich sind. Kartoffelstärke mit etwas Wasser kalt anrühren und zum Kürbisgulasch geben. Nochmals kurz aufkochen und abschmecken.

Das könnte dir auch schmecken: