© SONNENTOR

DIY Lebkuchen Häuschen Kranz

Die entzückenden Häuschen zaubern beim Essen von selbst gebackenem Lebkuchen ein Lächeln ins Gesicht.

Am besten gleich mehrere, unterschiedlich große Lebkuchenhäuschen Kränze basteln, um die Fenster zu Hause stimmungsvoll zu schmücken.

Bastelutensilien

Für einen größeren Kranz mit 3 Häuschen und einem Kranz mit 1 Häuschen

  • 1 SONNENTOR Teekarton
  • Bleistift
  • Schere
  • Braune Bastelfarbe
  • Breiter Borstenpinsel
  • 1 Weißer Permanent Marker oder Kreidestift
  • 1 Teppichmesser
  • 1 Spitze Schere oder dicke Nadel
  • Rot-weißes Bäckergarn
  • Stickrahmen/ Holzkranz DM 20 cm und 15 cm
  • 1 Reisigzweig
  • Dünner Blumendraht

Bastelanleitung

1. Die geklebten Laschen des Teekartons lösen, sodass man den Karton als Grundfläche auflegen kann.

2. Auf der Innenseite mit Bleistift 4 verschiedene Häuschen mit Dächern und, wer will, mit Schornstein aufmalen und ausschneiden – 3 Häuschen sollten nebeneinander aufgelegt so bereit sein, dass sie in den großen Stickrahmen (DM 20 cm) passen. Das 4. Häuschen kommt in den kleineren Holzkranz (15 cm).

3. Die Häuschen auf beiden Seiten zwei Mal mit brauner Bastelfarbe bemalen und trocknen lassen.

4. Wer will, zeichnet mit Bleistift auf die Häuser Fensterrahmen in unterschiedlichen Formen– Kreis, Quadrat, Rechteck. Diese werden mit der Hilfe eines Erwachsenen mit dem Teppichmesser auf einer Bastelunterlage vorsichtig ausgeschnitten.

5. Nun kann man mit weißen Permanent Marker auf einer oder beiden Seiten die „Zuckerguss“ Lebkuchenhäuschen nach Lust und Laune verzieren – Konturen der Häuser und Fenster nachziehen oder Dachschindel, Fassadenverzierungen aufmalen usw.

6. Oben an den Häuschen mit einer spitzen Schere oder einer dickeren Nähnadel ein Loch einstechen, Bäckergarn durchfädeln und die Häuschen damit an Stickrahmen/ Holzkranz knoten.

7. Als Dekoration mit etwas Draht noch einen Reisigzweig am Rahmen befestigen.