Genuss, Tee

Luxusgeschöpf?

Das kostbarste der Teepflanze

Unglaubliche 30.000 von Hand gepflückte ungeöffnete Blattknospen benötigt man für nur ein Kilogramm weißen Tees, was auch den hohen Preis rechtfertigt. Diesen Namen hat er übrigens bekommen, weil die zarte Behaarung der Blattunterseite nach der Trocknung als silbrig-weißer Flaum erscheint. Dem weißen Tee wird nachgesagt, reinigend, anregend und konzentrationsfördernd zu wirken. Das Luxusgetränk soll außerdem Alterserscheinungen vorbeugen und die wahre innere Schönheit hervorbringen. Auch weißer Tee stammt von derselben Pflanze wie Schwarz- bzw. Grüntee, leibt allerdings gänzlich unbehandelt und wird nur an der Sonne ausgebreitet und getrocknet. Er schmeckt wesentlich milder und weniger herb als Grüntee.

Es gibt rund 1500 verschiedene Arten von Tee.

Zubereitung von Weißem Tee

Verbene

Weißer Tee wird wie grüner Tee zubereitet. Es ist also besonders wichtig, nicht kochendes, sondern auf etwa 70 bis 80 °C ausgekühltes Wasser zu verwenden (Wasser aufkochen und erst nach fünf Minuten aufgießen). Zu heißes Wasser würde die wertvollen Inhaltsstoffe und die feinen Aromen der exklusiven Sorte zerstören. Pro Tasse (ca. 200 Milliliter) verwendet man wie beim grünen Tee einen Teelöffel Teeblätter und lässt den Tee zwei bis drei Minuten lang ziehen, bevor man den Tee genießt. Da weißer Tee nicht bitter wird, können die Blätter mehrmals aufgegossen werden. Jedes weitere Mal führt zu einem neuen Geschmackserlebnis.

Tipps

Wer die anregende Wirkung des grünen Tees mag, aber den herben Geschmack ablehnt, findet mit dem milden weißen Tee eine tolle Alternative.

Weißer Tee zum Essen

Das Trinken von weißem Tee zählt nicht nur zu den besten Nachmittagsbeschäftigungen für Luxusgeschöpfe, der nur leicht herbe Tee mit seiner holzigen, blumige Note ist auch ein zarter Begleiter von vielen Speisen. Pai Mu Tan schmeckt köstlich zu leichten Sommersalaten und Desserts, passt aber auch zu einigen Gerichten Asiens. Orientalische Gerichte mit Hülsenfrüchten, wie Hummus oder Linsensuppe, profitieren von dem milden, etwas blumigen Geschmack. Der süßere, dennoch etwas herbe Weiße Schutz & Kraft Tee schmeckt zu Pilzen, süßlichem Gemüse wie Karotten und zu Algen. Außerdem begleitet diese Mischung bittere Salate wie Rucola, Löwenzahn oder Radicchio würdig, wie kein anderes Getränk.

>> Zu unseren Schwarzen, Grünen & weißen Tees