© SONNENTOR

Eine Wanne voller Kräuterwissen

Kräuterbäder selber machen!
Kamille Sonnentor | © SONNENTOR

Du schnupfst und bist auf der Suche nach einem Erkältungsbad? Du möchtest nach einem anstrengenden Tag entspannt den Abend genießen? Wieder auf Touren kommen und dann gleich die Welt erobern? Dann brauchst du definitiv ein warmes Kräuterbad.

Um „Wellness à la nature“ zu genießen, brauchst du nicht viele Zutaten. Weniger ist meistens eben mehr. Ganz ohne künstliche Zusatzstoffe wie Parabene, Silikone und Duftstoffe, kannst du dir dein Entspannungsbad selber machen. Getrocknete oder frische Kräuter, eine Badewanne, warmes Wasser, ein paar Kerzen und ein bisschen Zeit sind alles was du brauchst.

Stille Wasser sind tief

Redsam sind sie ja nicht, die Kräuterlinge. Wir plaudern ihre Geheimnisse aber gerne aus und verraten dir, welches Kraut wofür gewachsen ist. So still sie sind, so tiefgehend ist ihre Wirkung. Die Badewanne hat dafür nur Sitztiefe, damit nur die Gedanken auf Tauchstation gehen.

Salbei | © SONNENTOR

Atme tief durch: das Erkältungsbad

Dich quälen Husten und Schnupfen und du bist auf der Suche nach Erleichterung?KamilleMajoranSalbei und Thymian sind genau der richtige Badezusatz. Sie werden dir dabei helfen wieder entspannt und tief durchatmen zu können.

Lehn dich zurück und schließ die Augen: das Enspannungsbad

Du möchtest entspannen und innere Ruhe finden? Dann probier‘s doch Mal mit Kamille,Lavendel oder Zitronenmelisse. Sie werden dich dabei untertsützen voller Gelassenheit beruhigt in den Abend zu starten und dir zu einem ruhigen Schlaf verhelfen. Entspannungsbad de luxe, am besten direkt vor dem Schlafengehen.

Das könnte dich auch interessieren