Do it yourself, Nachhaltigkeit, Frühling, Kräuter

Frühjahrsputz mit Rosmarin

Habt ihr auch schon eure Gartenmöbel aus der Winterpause geholt? Dann sollten sie vor dem nächsten Sonnenbad unbedingt gereinigt werden. Wer auf Chemiekeulen verzichten möchte, setzt auf die Reinigungskräfte aus der Natur.

Rosmarin ist eines der wunderbarsten Gewürze der Mittelmeerküche. Das wussten schon die Menschen der Antike, wo er der Liebesgöttin Aphrodite geweiht war. Noch bevor das Gewürz in der Küche Einzug hielt, war es für seine Wirkung auf das Wohlbefinden bekannt. Im Mittelalter wurde er zum Beispiel in Krankenstuben gelegt, um die Luft zu reinigen. Sein Duft, so sagt man, soll von schlechten Gedanken und Giftstoffen befreien. 

Diese Wirkung kann man sich auch beim Putzen zu Nutze machen. Ein mildes und natürliches Reinigungsmittel aus Rosmarin kann man leicht selbst herstellen.

Zwei Esslöffel getrockneten oder 2 Handvoll frischen Rosmarin mit einem Liter kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen. Anschließend den Rosmarin abseihen und das Wasser abkühlen lassen.

Rosmarinwasser Collage

Das Rosmarinwasser kann zur Reinigung von Gartenmöbeln und Oberflächen im Bad verwendet werden.