Kaffee- Gesundheit Sonnentor | © SONNENTOR

Kaffeewissen 3

Kaffee & Gesundheit

Österreicher und Deutsche trinken jährlich zirka 165 Liter Kaffee pro Person. Aber ist das gesund? Die Zauberformel lautet: Genießen bitte mit Maß und Ziel. Schon Hildegard von Bingen wusste, dass es auf das richtige Maß aller Dinge ankommt, um die Gesundheit zu erhalten.

Beim Kaffee spricht man von zirka 2 Tassen Filterkaffee oder 3 Tassen Espresso pro Tag. Liebhaber des schwarzen Getränks können aber mit ruhigem Gewissen auch bis zu 5 Tassen pro Tag trinken.
Kaffee ist aufgrund seiner komplexen chemischen Zusammensetzung eines der meist untersuchten Lebensmittel. Trotzdem gelang es bisher noch nicht, diese kleinen Bohnen vollständig zu erforschen. Nicht zuletzt deshalb ist Kaffee mit seinen über 2000 Inhaltsstoffen von besonderem Interesse für Medizin und Forschung. 
Wir haben uns schlau gemacht und Studien aus aller Welt durchgeschmökert. Die interessantesten Erkenntnisse gibt’s hier für dich zusammengefasst. Tipp: Der nachfolgende Text liest sich besonders herzerquickend bei einer Tasse SONNENTOR Kaffee!
Wir finden, Kaffee lässt die Freude wachsen, weil er…

Muskatnuss | © SONNENTOR

 

1

DEM KÖPFCHEN AUF DIE SPRÜNGE HILFT

In geringen Dosen wirkt Koffein stimulierend und erhöht die Konzentrations- und Speicherfähigkeit im Gehirn. Es hat somit einen förderlichen Effekt auf unser Erinnerungsvermögen. Über den Magen gelangt es in die Blutbahn bis in unser Gehirn, wo es für mehr Energie sorgt. Wir sind dadurch wacher, haben eine schnellere Reaktionszeit und bessere geistige Leistungsfähigkeit.

2

SCHWUNG INS LEBEN BRINGT

Koffein erhöht den Adrenalinspiegel im Blut. Wer eine halbe Stunde vor der sportlichen Aktivität Kohlenhydrate zu sich nimmt und eine Tasse Kaffee trinkt, erhöht seine sportliche Ausdauerleistung und fördert Zielgenauigkeit und Feinmotorik. Also ran an die Bohne, fertig, los!

3

VOR FREIEN RADIKALEN SCHÜTZT

Die im Kaffee enthaltenen Antioxidantien schützen unsere Körperzellen vor freie Radikale, die zum Beispiel für vorzeitige Hautalterung verantwortlich sein sollen. Somit bleiben unsere Zellen länger abwehrfit. Mit zwei Tassen Kaffee nehmen wir zirka 1,3g Antioxidantien auf. Im Vergleich: Eine Banane enthält 0,076g, ein Apfel 0,039g, eine Tomate 0,032g. Demnach entsprechen zwei Tassen Kaffee bezüglich des Antioxidantiengehalts 17 Bananen, 33 Äpfel oder 40 Tomaten.

4

SCHÖN MACHT

Mit ausgekühltem Kaffeesatz lassen sich im Handumdrehen tolle Peelings und Masken zaubern, die das Bindegewebe vitalisieren. Einfach mit Honig, Olivenöl, Duschgel oder Joghurt vermengen und auf die Haut auftragen, einmassieren, kurz einwirken lassen und mit Wasser abspülen. 
Es ist also doch etwas Wahres dran an dem Spruch: 
„Kalter Kaffee macht schön.“

 

5

UNSEREN BLUTDRUCK ZUM TANZEN BRINGT

Koffein führt zu besserer Hirndurchblutung. Allerdings nur vorübergehend. Menschen im höheren Alter können deshalb mit einer abendlichen Tasse Kaffee oft besser einschlafen.

Anispfeffer | © SONNENTOR

 

6

VITAMINE IN SICH TRÄGT

Eine Tasse Kaffee soll zirka 11% Vitamin B2, 6% Vitamin B5 und 2% Magnesium der empfohlenen Tagesdosis enthalten. Das ist doch was!

7

DER VERDAUUNG AUF DIE SPRÜNGE HILFT

Eine Tasse Filterkaffee oder ein Espresso nach dem Essen bringt Magen und Darm in Schwung.

8

GENUSSVOLL SORGEN AUSFILTERT

Wer sich um seinen Cholesterinspiegel sorgt und Kaffeeliebhaber ist, der sollte eher zu richtig gutem Filterkaffee greifen. Denn anders wie beispielsweise beim ungefilterten Espresso, gelangen durch den Filter keine Substanzen in die Tasse, die den Cholesterinwert beeinflussen könnten. 
Filterkaffee ist aber nicht gleich Filterkaffee! Schau mal…

9

ROSEN IHN LIEBEN

Wer den Kaffeesatz unter seine Pflanzenerde mischt, verwöhnt Topf- und Gartenpflanzen. Vor allem Rosen lieben das. Am besten gleich ausprobieren!

Die Kaffee Serie

    Weitere Tipps zum Thema:
  • Genuss