It´s all about Kräutertee Sonnentor | © SONNENTOR

It´s all about Kräutertee

Da gibts mehr als du vermutest...
Kamille Sonnentor | © SONNENTOR
Salbei | © SONNENTOR

Kamille oder Pfefferminze?“

Es ist in aller Munde: Kräutertees schmecken wunderbar, tun gut und sind unheimlich vielfältig. Dass Kräutertee nicht gleich Kräutertee ist, haben ebenso viele schon bemerkt: Je nach Zusammenstellung sind sie belebend, beruhigend oder kräftigend. Für welchen Tee man sich entscheidet, hängt nicht nur von der eigenen Konstitution und dem Geschmack ab, sondern auch von der Jahres- und der Tageszeit. Sind im Winter eher wärmende Kräuter wie Salbei oder Lindenblüten angesagt, greift man im Sommer lieber zu kühlenden Sorten wie Pfeffer- oder Apfelminze und frischen Geschmacksrichtungen wie Zitronenverbene oder Melisse.

Zubereitung von Kräutertee

Beim Kauf der Kräuter solltest du darauf achten, dass sie bei niedriger Temperatur getrocknet wurden. Bei einer Trocknungstemperatur von maximal 40°C bleibt ein möglichst großer Anteil der ätherischen Öle enthalten. Außerdem gilt: je größer das Blatt (also je weniger es gebrochen wurde), desto mehr der kostbaren Essenzen sind enthalten. Bei losem Tee verwendest du pro Tasse eine „Drei-Finger-Prise“ der Kräuter oder Blüten. Je länger du den Kräutertee ziehen lässt, desto mehr Gerbstoffe lösen sich und desto kräftiger und dunkler wird er.

TIPP

An heißen Sommertagen ist kühler Kräutertee ein hervorragender Durstlöscher. Sehr empfehlenswert ist auch ein Cocktail aus Fruchtsaft und ausgekühltem Kräutertee, mit dem man sich der Sommerlaune so richtig hingeben kann.

Kräutertee zum Essen

Die Vielzahl der Kräuter bietet unbegrenzte Möglichkeiten, die Tees mit Speisen zu kombinieren. Es gibt aber einige Paare, die besonders gut zueinander passen. Hier einige Ideen: Tees mit frischem, zitronigem Geschmack harmonieren ausgesprochen gut mit leichten Fischgerichten. Zitronenverbene-Tee passt sehr fein zu Basilikum und schmeckt sensationell zu Mozzarella mit Tomaten. Zitronenverbene bildet mit Desserts aus Topfen oder Beeren eine hervorragende Komposition. Hat der Tee einen kräftigen Minzegeschmack, wie der SONNENTOR Glückstee, passt er gut zu Blattgemüse wie Mangold, Bärlauch oder Spinat. Wegen ihres ausgewogenen Geschmacks ist die Apfelminze besonders vielseitig kombinierbar: Mit feinen Fisch- und Pastagerichten, Frischkäse und luftig-leichten Desserts wie Joghurt-Parfait oder Topfen-Mousse harmoniert er wunderbar. Zum Spargelmenü im Frühling ist Hanftee ein Muss. Der kräftige, leicht süßliche Geschmack löst ein geschmeidiges Gefühl im Mund aus. Im Gegensatz dazu ist Holunderblütentee ein idealer Dessert-Tee. Der liebliche, blumige Geschmack ist absolut unschlagbar zu leichten sommerlichen Desserts wie Topfencreme, Obstkuchen oder Obstsalat. Aber auch zu Schokolade-Desserts sollte der Tee unbedingt probiert werden.

 
>> Kräuter PUR
>> Kräuter-Mischungen

Die Teegenuss Serie