Genuss, Kräuter

Wildkräuter
von früh bis spät

Rezeptideen von morgens bis abends mit frischen Wildkräutern.

Sobald der Frühling seine ersten Boten ausschickt, können wir seine Schätze in Wald und Wiesen sammeln. Die Rede ist von Wildkräutern wie Bärlauch, Vogelmiere, Brunnenkresse und Brennnessel - allesamt sehr gesund, köstlich im Geschmack und leider schon fast vergessen. In unseren Rezeptideen dreht sich alles um die wilden Schätze, von morgens bis abends um genau zu sein, denn wir kochen und schlemmen uns mit Wildkräutern durch den Tag.

Bergtee
Brennessel
Wildkraeuter_sammeln

Tipps zum sicheren Sammeln und Genießen

  1. Sei dir sicher was du pflückst!
  2. Um ganz sicher zu sein, dass du keinen giftigen oder ungenießbaren Doppelgänger pflückst, informiere dich gut - es gibt zum Thema viele spannende Workshops und Wanderungen.
  3. Pflück nicht neben stark befahrenen Straßen oder an beliebten Gassi-Wegen.
  4. Wasche alle deine gesammelten Schätze gründlich!
  5. In ein feuchtes Tuch eingeschlagen halten sich die Kräuter einige Tage im Kühlschrank frisch!

Diese wilden Rezepte entstanden in Kooperation mit Sarah und Alex von www.nudlholz.at